"Earlysee"-App erkennt Autismus schon bei Einjährigen

Verfasst von Manzey/pte am 06.04.2018 - 07:59

Die neue Smartphone-App "Earlysee" erkennt Autismus bereits bei zwölf Monate alten Kindern mit einer Trefferquote von rund 97 Prozent innerhalb von vier Wochen zuverlässig. Forscher der University of Buffalo haben hierzu eine Software entwickelt, die sich der Gesichtserkennung bedient.

Die Kamera des Smartphones erkennt die Augenbewegungen und Aufmerksamkeit des Kindes, um die sozialen und kognitiven Fähigkeiten zu analysieren, während es sich auf dem Display ein 40 Sekunden langes Video ansieht. Basierend auf der Verhaltensreaktion, können Forscher nach Ablauf der 40 Sekunden das Risiko für Autismus abschätzen. "Das Verhalten von Kindern mit Autismus wäre anders als von 'normalen' Gleichaltrigen", so der Forscher Wenyao Xu.

Die ermittelten Daten werden von der App zur Untersuchung an die Forscher übermittelt. Diese senden die Ergebnisse innerhalb von zwei bis vier Wochen aufgeschlüsselt an die Familien zurück. Das Durchschnittsalter der Autismus-Diagnose liegt derzeit noch bei fünf Jahren, aber das Team der University of Buffalo hofft, dass Earlysee Familien nun dabei helfen kann, Autismus bereits Jahre früher zu entdecken.

Den Researchern zufolge hat Earlysee im Vergleich zu standardmässigen klinischen Tests für Autismus eine Genauigkeitsrate von 97 Prozent. Diese Tests dauern rund neun Monate, um genaue Ergebnisse zu erzielen. Die Forscher betonen jedoch im gleichen Zug auch, dass diese App kein Ersatz für diesen Test sei, sondern lediglich ein anderes Werkzeug für Eltern, die ihren Kindern die bestmögliche Pflege geben wollen. Die App ist derzeit nur für Android verfügbar. Für iOS soll demnächst auch eine Version angeboten werden.
http://bit.ly/2GW86XW
http://cse.buffalo.edu