Dialog Semiconductor schlägt eigene Umsatzprognosen

Verfasst von redaktion am 09.01.2018 - 06:49

Der Chip-Entwickler Dialog Semiconductor hat seine eigenen Umsatzerwartungen im vierten Quartal übertroffen: Von Oktober bis Dezember seien 463 Mio. Dollar (452,5 Mio. Franken) umgesetzt worden, um 27 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, teilte der Apple-Zulieferer mit. Im November hatte Dialog 415 bis 455 Mio. Dollar Umsatz für das Quartal in Aussicht gestellt. Analysten hatten die Schätzung damals allerdings für vorsichtig gehalten.

Im Gesamtjahr summierte sich der Umsatz des deutsch-britischen Unternehmens damit vorläufigen Zahlen zufolge auf 1,35 Mrd. Dollar, ein Plus von 13 Prozent. Die im Technologieindex Tec Dax notierte Aktie legte zu Wochenbeginn um bis zu 4,2 Prozent auf 27,33 Euro zu. Das ist der höchste Stand seit Anfang Dezember.

Damals war der Kurs binnen weniger Tage um gut 40 Prozent eingebrochen, weil der wichtigste Kunde Apple seine Chips zur Stromsteuerung laut einem Medienbericht künftig selbst entwerfen will. Dialog versuchte zu beschwichtigen: Zumindest 2018 werde sich an der Zusammenarbeit nichts ändern, für 2019 werde man aber erst im ersten Quartal klarer sehen. Dialog Semiconductor will am 28. Februar seine Geschäftszahlen für das vergangene Jahr präsentieren.