Datenskandal: Mark Zuckerberg bittet um Pardon

Verfasst von ictk am 09.04.2018 - 21:37

Der Gründer und Chef des weltweit grössten sozialen Netzwerks Facebook, Mark Zuckerberg, will im US-Kongress um Entschuldigung für die Datenaffäre rund um seinen Konzern bitten. Das Unternehmen habe nicht genug getan, um Schaden abzuwenden, wie Zuckerberg es in einer schriftlichen Aussage an den ständigen Ausschuss des Repräsentantenhauses formulierte. Das sei ein grosser Fehler gewesen.

"Es war mein Fehler. Es tut mir leid. Ich habe Facebook gegründet, ich leite die Firma und ich bin verantwortlich für das, was hier passiert ist“. Die "umfangreichen Investitionen in Sicherheit dürften die Profitabilität in nächster Zukunft" beeinträchtigen.

Zuckerberg verantwortet sich am Dienstag erstmals im Datenskandal vor dem US-Kongress. Die Anhörung soll dazu dienen, mehr Licht in die Rolle Facebooks in der Affäre zu bringen.

Ähnliche Beiträge

Facebook verbannt kanadische Beratungsfirma AggregateIQ

US-Senator warnt Mark Zuckerberg vor Zerschlagung Facebooks

Facebook-Datenskandal weit grösser als bislang angenommen