Avaloq eröffnet in Singapur neuen Hauptsitz für die Asia-Pazifik-Region

Verfasst von ictk am 16.05.2018 - 15:12

Das Schweizer Fintech-Unternehmen Avaloq hat in den Bugis Junction Towers in Singapur einen neuen Hauptsitz für die Asia-Pazifik-Region bezogen. Avaloq Asia Pacific weltweit werde damit die erste Avaloq Niederlassung, in der die Software- und Service-Kompetenz des Unternehmens an einem zentralen Standort gebündelt werden, heisst es in einer Mitteilung dazu.

In der Region Asien-Pazifik ist Avaloq bereits seit 2007 mit einer Niederlassung präsent. Mittlerweile zählen unter anderem die Bank of Asia, die Maybank und die China Citic Bank zum Kundenkreis. Während der bestehende Servicestandort im Galaxis East Tower in Singapur erhalten bleibe, würden an dem neuen Standort in den Bugis Junction Towers sowohl die traditionelle Software-Expertise und der Vertrieb als auch die wachsenden Banking Operations Services untergebracht, teilt Avaloq mit.

Die neuen Räumlichkeiten seien ein Aushängeschild für die verschiedenen Geschäftsfelder von Avaloq und spiegelten den wachsenden Bedarf der Kunden an Technologie und Sicherheit in Kombination mit Finanzdienstleistungen wider. Mehr als 100 hoch digitalisierte Arbeitsplätze, Multifunktions- und Kooperationsbereiche sowie Tagungsräume seien geschaffen worden. Zusätzlich bestündenn Kapazitäten für künftige Erweiterungen.

Alle Räume verfügen gemäss den Angaben etwa über Videokonferenzsysteme und Telefonkabinen sowie über beschreibbare, dynamische Wänden. Die Mitarbeitenden hätten überdies direkten Zugang zur Dachterrasse sowie einen Aufenthaltsraum, der auch für Townhall-Meetings oder Workshops genutzt werden kann.

Bugis Junction Towers in Singapur (Bild: Flickr)