Verfasst von ictk am 25.05.2018 - 12:57

Die schweizerische Grossbank Credit Suisse verwendet für den Informationsaustausch mit externen Geschäftspartnern künftig die Zusammenarbeitslösung "Collaborationroom" von Brainloop. Anlass für den Einsatz dieses cloudbasierten Dienstes sei die Lancierung eines neuen Fonds gewesen, für den vertrauliche Kundeninformationen mit externen Asset Managern hochsicher ausgetauscht und bewirtschaftet werden müssen.

Verfasst von Kapi/ICTK am 25.05.2018 - 12:14

Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt in der Vertriebsbranche, speziell etwa in Bezug auf Opportunity Insights, Lead-Priorisierung und Guided Selling, langsam aber stetig an Boden, und die Vertriebsteams erwarten, dass KI bis 2020 allgegenwärtig sein wird. Dies geht aus dem dritten "State of Sales-Bericht" des CRM-Spezialisten Salesforce hervor, für den über 2.900 Vertriebsprofis weltweit befragt wurden.

Verfasst von ictk am 10.05.2018 - 10:35

Laut dem vom Marktforschungsunternehmen IDC (International Data Corporation) halbjährlich veröffentlichten "Software Tracker" dominiert der in San Francisco angesiedelte Softwareriese Salesforce weiterhin den CRM-Markt. Laut dem Tracker hält Salesforce aktuell bei einem globalen CRM-Marktanteil von 19,6 Prozent, gefolgt von Oracle (7.1 Prozent), SAP (6.5 Prozent), Microsoft (4.0 Prozent) sowie Adobe (3.2 Prozent).

Verfasst von ictk am 27.04.2018 - 08:58

Accenture und Swisscom haben eine Partnerschaft besiegelt, um digitale Services beim Schweizer Telekommunikationsanbieter zukünftig schneller zu entwickeln und das Kundenerlebnis zu verbessern. Eckpfeiler des Projektes bildet die Digital Omni Channel Platform (DOCP) von Accenture.

Verfasst von Ch. Bühlmann/ictk am 19.04.2018 - 13:42

Mit dem Thema "Serviceprozesse digitalisieren" adressierte der diesjährige Software Contest in Bern ein ebenso aktuelles wie zukunftsträchtiges Thema. Beim direkten Live-Vergleich informierten sich fast einhundert Besucher über die digitalen Chancen im Servicegeschäft. Konkrete Kundenbeispiele sowie Ausblicke in die Bereiche IoT und Augmented Reality ergänzten das praxisnahe Contest-Drehbuch.

Verfasst von ictk am 13.04.2018 - 07:03

Service spielt in der digitalisieren Zukunft der Gebäudetechnik eine immer grössere Rolle. Doch der Kunde erwartet, dass dieser Service kundenzentriert und effektiv ist. Und spätestens dann kommt die nötige IT ins Spiel. Am 17. April geht in Bern der nunmehr 7. Software Contest über die Bühne, dieses Jahr zum genau passenden Thema "Serviceprozesse digitalisieren". Als Event-Partner haben wir ein Kontingent an Gratistickets im Wert von jeweils 380.- Franken zur Verfügung, die wir gerne an Sie als LeserIn von ICTkommunikation weitergeben würden.

Verfasst von ictk am 12.04.2018 - 08:12

Service spielt in der digitalisieren Zukunft der Gebäudetechnik eine immer grössere Rolle. Doch der Kunde erwartet, dass dieser Service kundenzentriert und effektiv ist. Und spätestens dann kommt die nötige IT ins Spiel. Am 17. April geht in Bern der nunmehr 7. Software Contest über die Bühne, dieses Jahr zum genau passenden Thema "Serviceprozesse digitalisieren". Als Event-Partner haben wir ein Kontingent an Gratistickets im Wert von jeweils 380.- Franken zur Verfügung, die wir gerne an Sie als LeserIn von ICTkommunikation weitergeben würden.

Verfasst von Kapi/ICTK am 11.04.2018 - 11:30

Im vergangenen Jahr betrugen die weltweiten Umsätze mit Customer Relationship Management (CRM) Software 39,5 Mililarden US-Dollar. Damit überflügelte CRM die Umsätze mit Datenbank Management Systemen (DBMS), die "nur" 36,8 Milliarden US-Dollar erreichten, und nimmt die Spitzenposition im Software-Markt ein, wie die Marktforscher von Gartner errechneten.

Verfasst von ictk am 10.04.2018 - 15:25

Der deutsche ERP- und Cloud-Riese SAP hat ein neues Vertriebs-, Audit- und Preismodell für die sogenannte indirekte Nutzung (Indirect Access) lanciert, das in enger Zusammenarbeit mit Anwendergruppen, Kunden, Partnern und Analysten entstanden ist. Der neue Ansatz soll dafür sorgen, dass Kunden ihre SAP-Lizenzen künftiger leichter und transparenter nutzen können, so SAP in einer Mitteilung. Der Ansatz differenziert zwischen direktem/menschlichem (Human Access) und indirektem/digitalem Anwenderzugriff (Digital Access) und soll für klare Regeln bei den Themen Lizensierung, Nutzung und Compliance sorgen.

Verfasst von ictk am 10.04.2018 - 10:24

Der deutsche Versicherungskonzern Gothaer mit Verwaltungszentrum in Köln erneuert und vertieft seine Zusammenarbeit mit der Schweizer CRM-Spezialistin BSI. Zur Betreuung der Makler nutzt Gothaer bereits "BSI Insurance". Nach der Einführung des Agentursystems realisiert BSI nun auch das CRM für den Maklervertrieb. Ziel sei es, BSI als zentrale CRM-Plattform für alle Vertriebswege zu nutzen und damit Synergien zu schaffen, heisst es in einer Aussendung dazu.