Wirtschaft

Verfasst von redaktion am 22.06.2018 - 05:45

Der US-Konzern Micron Technology hat dank einer starken Nachfrage nach PC-Speicherchips seinen Gewinn im dritten Quartal gesteigert: Der Nettogewinn sei auf 3,82 Milliarden Dollar von 1,65 Milliarden Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum geklettert, teilte das Unternehmen mit. Der Nettoumsatz schnellte um 40 Prozent auf 7,8 Milliarden Dollar in die Höhe.

Verfasst von redaktion am 22.06.2018 - 05:42

Der US-Technologiekonzern Apple soll in Europa mit diversen Tricks weiterhin massiv Steuervermeidung betreiben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Linksfraktion im EU-Parlament. Bis zu 21 Milliarden Euro könnten Apples Steuertricks EU-Mitgliedstaaten alleine in den letzten drei Jahren gekostet haben, berichtete der EU-Abgeordnete Martin Schirdewan über die von den Linken in Auftrag gegebene Studie. Untersucht wurden Apples Unternehmensstruktur und die Steuerzahlungen des Unternehmens.

Verfasst von Samuel Schlaefli/ETHnews am 21.06.2018 - 12:02

China will bis 2030 die führende Nation im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) werden. Die Politikwissenschaftlerin Sophie-Charlotte Fischer analysiert den aktuellen chinesischen KI-Aufschwung im Rahmen ihrer Doktorarbeit.

Verfasst von ictk am 21.06.2018 - 10:09

In den Vereinigten Staaten muss sich Google Kritik wegen seiner Kooperation mit dem chinesischen IT- und Smartphone-Anbieter Huawei anhören. Sowohl republikanische wie auch demokratische Kongressabgeordnete haben dem Internetgiganten nahegelegt, die Zusammenarbeit mit Huawei zu überdenken. Der chinesische Konzern sei eine Bedrohung für die Sicherheit, hiess es in einem Brief an Google-Chef Sundar Pichai.

Verfasst von redaktion am 21.06.2018 - 05:45

Der Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor erwägt eine Übernahme der US-Technologiefirma Synaptics. Die Gespräche und eine umfangreiche Prüfung (due diligence) im Zusammenhang mit einem möglichen Erwerb von Synaptics sollten fortgesetzt werden, teilte der schwäbisch-englische Chiphersteller mit. Ziel sei es, das Wachstum im Bereich Internet der Dinge (IoT) zu beschleunigen und die Position des Unternehmens auf dem Mobiltelefonmarkt weiter zu stärken.

Verfasst von redaktion am 21.06.2018 - 05:42

Australiens grösste Telekommunikationsfirma, Telstra, will in den kommenden drei Jahren 8.000 Stellen streichen – die meisten davon im Management. Der Stellenabbau sei Teil einer gross angelegten Umstrukturierung, teilte das Unternehmen mit. Zudem wolle Telstra in neue Technologie investieren, hiess es. Unter anderem würden bis zu 1.500 neue Stellen in der Softwareentwicklung und Netzsicherheit geschaffen.

Verfasst von ictk am 20.06.2018 - 13:13

Rund 100 Microsoft-Mitarbeitende sorgen derzeit mit einem offenen Brief für Schlagzeilen, in dem sie ihren Brötchengeber dazu auffordern, die Zusammenarbeit mit der US-Grenzwache zu beenden. Die Aufforderung kommt inmitten der heftigen Zuwanderungsdebatte, in der US-Präsident Donald Trump wegen der Trennung von Kindern von ihren Eltern beim illegalen Grenzübertritt an der mexikanischen Grenze stark unter Druck geraten ist.

Verfasst von ictk am 20.06.2018 - 07:23

Die starke Nachfrage nach Cloud-Produkten hat Oracle zu mehr Gewinn als erwartet im angelaufenen vierten Quartal des zu Ende gegangenen Fiskaljahres verholfen. Konkret legte der Nettogewinn in der Berichtsperiode gegenüber dem Vorjahr um 5,5 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar. Der Umsatz kletterte um 3,3 Prozent auf 11,25 Milliarden Dollar.

Verfasst von redaktion am 20.06.2018 - 05:56

Der US-Senat hat eine Einigung von Präsident Donald Trump mit dem chinesischen Telekommunikationsriesen ZTE durchkreuzt und für einen weiteren Verkaufsstopp von wichtigen Hightech-Gütern an das Unternehmen gestimmt. Die Senatoren votierten mit 85 zu zehn Stimmen für einen Gesetzesentwurf für die Wiedereinführung dieser Blockade. Trump hatte erst Anfang Juni inmitten von Annäherungsversuchen zwischen Peking und Washington im Handelsstreit eine Einigung bezüglich ZTE verkündet – im Gegenzug für eine Strafzahlung in Höhe von 1,4 Mrd. Dollar.

Verfasst von redaktion am 20.06.2018 - 05:54

Apple kann einem Medienbericht zufolge auf eine Ausnahmeregelung im Handelsstreit zwischen den USA und China hoffen. US-Präsident Donald Trump habe Konzernchef Tim Cook zugesagt, dass er keine Zölle auf in der Volksrepublik hergestellte iPhones erheben werde, schrieb die "New York Times" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.