Wirtschaft

Verfasst von ictk am 27.03.2018 - 23:59

Die Aktionäre der Also Holding mit Sitz im innerschweizerischen Emmen genehmigten an der ordentlichen Generalversammlung vom 27. März in Luzern den Geschäftsbericht 2017 und stimmten zudem dem Vergütungsbericht in einer unverbindlichen Konsultativabstimmung zu. Die Aktionäre folgten dem Antrag zur Gewinnverwendung sowie zur Ausschüttung von CHF 2.75 pro Namenaktie aus den Reserven aus Kapitaleinlagen (Vorjahr CHF 2.25).

Verfasst von ictk am 27.03.2018 - 23:36

Im Zusammenhang mit dem Datenskandal will Facebook-Chef Mark Zuckerberg nicht persönlich vor einem britischen Parlamentsausschuss aussagen. Stellvertreter würden dem Ausschuss Rede und Antwort stehen, liess das weltgrösste Soziale Netzwerk verlauten.

Verfasst von ictk am 27.03.2018 - 13:44

Der US-amerikanische Online-Versandhandelsriese macht jetzt offenbar Ernst mit seinen Plänen, im Schweizer Retail-Markt durchzustarten. Denn der Konzern hat laut der Handelszeitung mit Berufung auf einen Bericht des Westschweizer Fernsehens RTS mit der Schweizerischen Post einen Vertrag zur Abwicklung von Importen abgeschlossen. Die Post habe den Vertrag bestätigt, derzeit sollen noch die letzten Tests laufen. Vorgesehen ist der Markteintritt Amazons demnach das zweite Quartal.

Verfasst von ictk am 27.03.2018 - 09:42

Die Zühlke-Gruppe mit Firmenhauptsitz in Schlieren meldet für das vergangene Geschäftsjahr 2017 Rekordumsatz von 154 Millionen Schweizer Franken. Dies entspricht einem Plus von 16 Prozent gegenüber dem Jahr davor. Gleichzeitig konnte das Unternehmen letztes Jahr die Anzahl der Mitarbeitenden an den zwölf Standorten weltweit auf über 960 steigern. Eine Zahl, die bereits Schnee von gestern ist, denn aktuell beschäftige man bereits über 1000 Leute, wie es in einer Aussendung dazu heisst.

Verfasst von ictk am 27.03.2018 - 07:42

Der IT-Berater und IT-Dienstleister Accenture mit Sitz im irischen Dublin konnte seinen Nettoumsatz im zweiten Quartal seines Fiskaljahres 2017/2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf 9,59 Mrd. US-Dollar (9,07 Mrd. Schweizer Franken) steigern.

Verfasst von ictk am 27.03.2018 - 07:21

Der US-amerikanische Kurznachrichtendienst Twitter tut es Facebook und Google gleich und will ebenfalls keine Werbung rund um Kryptowährungen mehr anzeigen. Das Anzeigenverbot gilt ab sofort, so das Netzwerk aus San Francisco.

Verfasst von ictk am 27.03.2018 - 07:15

Der Gouverneur von Arizona hat nach dem tödlichen Unfall mit einem autonomen Auto von Uber die Genehmigung für Testfahrten für den US-Fahrdienst auf öffentlichen Strassen ausgesetzt. Das von der Polizei veröffentlichte Video von dem Unfall sei alarmierend und werfe viele Fragen auf, schrieb Gouverneur Doug Ducey in einem offenen Brief an Uber-Chef Dara Khosrowshahi.

Verfasst von Manzey/pte am 26.03.2018 - 09:22

Mozilla, Betreiberin des beliebten Firefox-Webbrowsers, will vor dem Hintergrund des aktuellen Datenskandals bei Facebook vorerst nicht mehr auf der grössten aller sozialen Plattformen Werbung schalten. In einem Statement äussert das Mozilla-Management massive Bedenken darüber, dass die standardmässigen Datenschutzeinstellungen von Facebook nicht stark genug seien, um Benutzerdaten vor Dritten ausreichend zu schützen.

Verfasst von ictk am 26.03.2018 - 09:20

Der US-amerikanische Online-Fahrdienstvermittler Uber zieht sich aus einem weiteren Markt in Asien zurück. Der Konzern mit Zentrale in San Franciso verkauft sein Südostasien-Geschäft an den dortigen Konkurrenten Grab und erhält dafür 27,5 Prozent an der so entstehenden Firma.

Verfasst von redaktion am 26.03.2018 - 05:49

US-Präsident Donald Trump hat ein umstrittenes Gesetz ratifiziert, das US-Behörden den Zugriff auf im Ausland gespeicherte E-Mails erleichtert. Künftig kann das Justizministerium Abkommen mit anderen Staaten schliessen, um entsprechende Anfragen zu beschleunigen und langwierige diplomatische Prozesse zu umgehen. Der sogenannte "Cloud Act" ist Teil des am vergangenen Freitag von Trump unterzeichneten Budgets.