Verfasst von ictk am 07.11.2015 - 17:20

Ohne Facebook sind die Menschen glücklicher. Das haben dänische Wissenschaftler herausgefunden, die einen Test mit 1.095 Teilnehmenden durchführten, bei dem die Hälfte der Probanden eine Woche lang auf Facebook verzichtete, die andere Hälfte das Soziale Netzwerk aber wie gewohnt weiternutzte.

Verfasst von ictk am 06.11.2015 - 08:36

Angesichts eines allgemein zögerlichen Kaufverhaltens von Endverbrauchern im Technologie-Segment führte das IT Research- und Beratungsunternehmen Gartner jetzt eine Umfrage unter 19.000 Konsumenten in sechs Ländern (USA; UK, Frankreich, China und Brasilien) durch. Ein Ergebnis ist, dass 17 Prozent der Befragten planen, sich innerhalb der nächsten zwölf Monate ein Tablet anzuschaffen.

Verfasst von redaktion am 06.11.2015 - 06:25

Die letzten Jahre waren nicht unbedingt freundlich zu Blackberry: Der kanadische Mobiltelefonhersteller musste zusehen, wie sich angesichts der Dominanz von iOS und Android der Marktanteil der eigenen Geräte zunehmend in Luft auflöste. Wie dramatisch dieser Absturz mittlerweile ist, zeigt nun ein neuer Bericht von Strategy Analytics.

Verfasst von ictk am 01.11.2015 - 09:30

Von Juli bis September 2015 waren die Verkäufe von Tablet-Rechnern bereits das vierte Quartal in Folge rückläufig. Im Vergleich zur Vorjahresperiode brach der Absatz der mobilen Geräte im Q3 dieses Jahres stückzahlmässig gleich um 12,6 Prozent auf 48,7 Millionen ein, wie die Markforscher von IDDC (International Data Corporation) errechneten. Damit hat sich der Abwärtstrend weiter verstärkt.

Verfasst von Fügemann/pte am 31.10.2015 - 11:44

Immer mehr US-Amerikaner verwenden statt dem E-Reader das eigene Smartphone. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung des Researchers Pew für den US-Markt. Demnach besitzen nur noch 19 Prozent der Befragten ein elektronisches Lesegerät, während es vor einem Jahr noch 32 Prozent waren.

Verfasst von Pichler/pte am 27.10.2015 - 09:45

Selbst bei Nutzern, die an einem Wochenende ganze Serienstaffeln auf einmal konsumieren, führt Internet-TV nicht dazu, dass sie mehr fernsehen, so das Ergebnis einer aktuellen Studie im "Journal of Cultural Economics". Demnach verändert sich eher, welche TV-Inhalte die Menschen konsumieren und wie.

Verfasst von ictk am 21.10.2015 - 06:17

Aktuell surfen bereits 85 Prozent der Schweizer mit ihrem Smartphone im Netz, 48 Prozent übers Tablet. Zudem wird auch Streaming und Video on Demand populärer. Daneben stagnieren klassische Medien wie TV, Radio, Bezahl und Gratis-Zeitungen stagnieren. Dies geht aus der Studie "Media Use Index 2015" hervor, die Y&R Switzerland durchgeführt hat.

Verfasst von ictk am 09.10.2015 - 06:43

Auch der Start des neuen Microsoft-Betriebssystems Windows 10 hat dem Sinkflug des PC-Marktes bislang nicht viel entgegensetzen können. Der Absatz von Notebooks und Desktop-Rechnern sank im dritten Quartal des laufenden Jahres im Vergleich zur Vorjahresperiode um 7,7 Prozent auf 73,7 Millionen Stück, wie die Analysten von Gartner errechneten. Der Effekt von Windows 10 sei in den ersten Monaten "minimal" gewesen, kommentieren die Marktforscher.

Verfasst von redaktion am 08.10.2015 - 07:04

Ein Viertel der Bürger in Deutschland liest digitale Bücher (E-Books): Das ist ein Anstieg von einem Prozentpunkt im Vergleich zum Vorjahr. Der Anteil der E-Book-Nutzer an der Bücher lesenden Bevölkerung liegt sogar bei einem Drittel. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 2.325 Personen ab 14 Jahren ergeben.

Verfasst von Schmolmüller/pte am 06.10.2015 - 09:23

Britische Verbraucher sind unzufrieden mit Call Centern, wie Lithium Technologies anhand einer Befragung von 2.000 Personen festgestellt hat. Am meisten verärgern Kunden Sprachbarrieren, gefolgt von auszuwählenden Optionen sowie einer Reihe von Sicherheitskontrollen, bevor man mit einer realen Person verbunden wird.