Verfasst von ictk am 22.05.2018 - 00:12

Der 1945 geborene südkoreanische Spitzenmanager Koo Bon-Moo ist Medienberichten zufolge am 20. Mai nach schwerer Krankheit gestorben. Koo stand über 23 Jahre an der Spitze des südkoreanischen Hightech-Riesen LG Group, zu der auch der Smartphone-Hersteller LG Electronics gehört. Gemäss Forbes zählte Koo zu den reichsten Südkoreanern.

Verfasst von ictk am 17.05.2018 - 14:15

Mit Hansruedi Born hat der Regierungsrat des Kantons Zürich einen Chef für das neu gegründete Amt für Informatik ernannt. Der 41-jährige designierte IT-Chef des Kantons ist Informatiker und verfügt über einen MBA für Technologiemanager der Hochschule St. Gallen. Aktuell ist er derzeit noch Group CIO and Digital Leader bei der SV Group in Dübendorf.

Verfasst von ictk am 16.05.2018 - 08:56

Die Thuner Webagentur Comvation hat sich neu strukturiert und dabei auch die Geschäftsleitung erweitert. Im Zuge des Umbaues ist der bisherige Co-Geschäftsführer und Mitinhaber Janik Tschanz nun zum CEO ernannt worden. Zusammen mit den Leitern der drei neu geschaffenen Bereiche sei er fortan für die Geschäftsführung und die Entwicklung des Unternehmens verantwortlich, wie die Thuner mitteilen.

Verfasst von ictk am 08.05.2018 - 13:30

Die Snapchat-Betreiberin Snap mit Sitz im kalifornischen Venice verstärkt nach einem enttäuschenden Nutzerwachstum und Problemen mit dem Design ihre Finanzabteilung mit dem Amazon-Zahlenexperten Tim Stone. Der 51-Jährige, der zehn Jahre in Diensten des weltgrössten Onlinehändler stand, werde Mitte Mai Andrew Vollero als Finanzchef ablösen, teilte die Facebook-Rivalin mit.

Verfasst von redaktion am 04.05.2018 - 08:57

Bei der Identitätsplattform Verimi, hinter der grosse deutsche Konzerne stehen, gibt es wenige Wochen nach dem Marktstart einen Chefwechsel: Die bisherige Spitzenmanagerin Donata Hopfen scheidet wegen "unterschiedlicher Auffassungen in der strategischen Führung des Unternehmens" aus. Die frühere Springer-Managerin Hopfen führte die Firma seit Oktober. Ihre Aufgaben übernehme Jeannette von Ratibor von der Deutschen Telekom und werde dafür vorübergehend die Verimi-Geschäftsführung verstärken, teilte das Unternehmen mit.

Verfasst von ictk am 06.04.2018 - 09:32

Die auf Digital Performance ausgerichtete Riverbed mit Zentrale in San Francisco und Schweizer Niederlassung in Zürich hat mit Paul Mountford einen neuen CEO an die Unternehmensspitze berufen. Er folgt Jerry M. Kennelly nach, der Riverbed 2002 mitgründete und danach als CEO tätig war. Mountford selbst stiess vor vier Jahren als SVP und Chief Sales Officer zu Riverbed und verantwortete die Transformation der weltweiten Sales sowie des Partner Programms.

Verfasst von ictk am 05.04.2018 - 10:12

Bei Huawei Schweiz mit Zentrale in Liebefeld und weiteren Niederlassungen in Dübendorf und Lausanne hat mit Haitao Wang ein neuer CEO das Ruder übernommen. Wang löst Haijun Xiao ab, der durch das Rotationsprinzip plangemäss innerhalb von Huawei wechselt und künftig die Enterprise-Geschäftseinheit von Huawei in Russland verantworten wird.

Verfasst von ictk am 17.03.2018 - 10:21

Der ehemalige kanadische Smartphone-Pionier und nunmehrige Softwareentwickler Blackberry hat das Mandat seines Executive Chairman und Vorstandsvorsitzenden John Chen um weitere fünf Jahre bis 2023 verlängert. Chen stiess im November 2013 zum damals schwer angeschlagenen Unternehmen und ist massgeblich am Umbau von Blackberry vom Smartphone-Hersteller zu einem Cybersecurity- und Softwareunternehmen verantwortlich. Der Aktienkurs des Unternehmens hat sich allein im letzten Jahr fast verdoppelt.

Verfasst von ictk am 02.03.2018 - 17:13

Beim IT-Dienstleister Trivadis steht ein Wechsel an der Spitze bevor. Ana Campos (43) und Gerald Klump (47) übernehmen per September 2018 als Co-CEOs gemeinsam das Ruder und lösen damit Urban Lankes ab, der sich künftig auf seine Tätigkeit als Verwaltungsratspräsident konzentrieren werde.

Verfasst von redaktion am 23.02.2018 - 09:24

Der Chef des Snapchat-Betreibers Snap, Evan Spiegel, hat im vergangenen Jahr eine Vergütung von 637,8 Mio. Dollar erhalten, die dritthöchste jemals an einen Firmenchef gezahlte Summe. Spiegels offizielles Jahresgehalt lag 2017 bei gerade einmal 98.000 Dollar, der Rest der Summe bestand aus aktienbasierten Bezügen.