Digitale Schweiz

Verfasst von Marcel Panholzer am 22.10.2017 - 13:05

Die digitale Transformation schreitet im Schweizer Gesundheitswesen nur langsam voran. Laut einer Studie der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) spürt die Schweizer Bevölkerung in Arztpraxen, Pflegeheimen und Spitälern bisher nur wenig von der zunehmenden Digitalisierung. Und auch eine Untersuchung des Health Tech Clusters Switzerland im Rahmen der Studie "digital.swiss" kommt zu dem Ergebnis, dass die Digitalisierung im Schweizer Gesundheitswesen lediglich zu 39 Prozent vollzogen ist.

Verfasst von ictk am 20.10.2017 - 13:28

Die Jury von Best of Swiss Apps hat die Master-Kandidaten für das Jahr 2017 auserkoren. Zur Wahl stehen in diesem Jahr demnach sieben Projekte, die aus der Sicht der Jury allesamt die Auszeichnung verdient haben. Wer das Rennen letztlich macht, entscheidet sich an der Preisverleihung am 15. November.

Verfasst von ictk am 20.10.2017 - 08:01

Mit Urs Marti hat der auf KMUs fokussierte Zentralschweizer IT-Dienstleister Achermann ICT-Services mit Sitz in Kriens einen neuen Key Account Manager unter Vertrag genommen. Er folgt Beat Ineichen nach, der gemäss Mitteilung Ende Jahr in den Ruhestand geht.

Verfasst von ictk am 19.10.2017 - 16:14

Der Steuerungsausschuss E-Government Schweiz hat an seiner heutigen Sitzung von den Fortschritten bei der Umsetzung der E-Government-Strategie von Bund, Kantonen und Gemeinden Kenntnis genommen und den Schwerpunktplan 2018–2019 verabschiedet. Er hat zudem beschlossen, die Strategie früher zu erneuern als geplant.

Verfasst von ictk am 19.10.2017 - 16:12

Die Postfinance hat eine Minderheitsbeteiligung am Schweizer Fintech-Startup Sentifi erworben. Sentifi analysiert mithilfe von Artificial Intelligence unstrukturierte Daten aus sozialen Medien wie Newsfeeds, Blogeinträgen oder Twitter-Nachrichten und bereitet diese für Finanzinvestoren auf. So können Anleger Ereignisse, Trends und mögliche Auswirkungen auf Aktien, Rohstoffe oder Währungen frühzeitig erkennen und ihr Anlageportfolio entsprechend ausrichten.

Verfasst von ictk am 19.10.2017 - 15:49

Seit August testen Swisscom und Huawei Schweiz NG.fast, womit Datenübertragungsraten von 1 bis 5 GBit/s erreicht werden. Der Nachfolgestandard von G.fast erreicht höhere Datenraten über 100 Meter im Haus mit Vectoring über zwei Leitungen (Multiline). Bei NG.fast handelt es sich um eine Weiterentwicklung von G.fast, mit der die Bandbreite nochmals deutlich erhöht wird.

Verfasst von ictk am 19.10.2017 - 14:03

Mit "Instant Ink" hat HP den Startschuss zu seinem Druckertinte-Lieferdienst nun auch in der Schweiz abefeuert. Mit dem neuen Service bezahlen hiesige HP-Kunden künftig nicht mehr für die Tintenpatronen sondern eine Flatrate für ein bestimmtes monatliches Seitenkontingent. Wobei die Seitenanzahl im Tarif jederzeit erhöht oder verringert werden kann. Zudem ist der Service laut HP monatlich kündbar.

Verfasst von ictk am 19.10.2017 - 13:10

Die Swisscom-Tochter Cablex mit Sitz in Muri bei Bern übernimmt das Schwyzer Leitungs- und Tiefbau-Unternehmen Meier AG. Sämtliche Vermögenswerte, Kunden und Mitarbeitende sollen auf den 1. Januar 2018 hin auf die Cablex übertragen werden. Man wolle mit der Akquisition den Werkleitungsbau verstärken, heisst es dazu.

Verfasst von ictk am 19.10.2017 - 11:20

Die cloudbasierte Back-up-Lösung Bloosafe der in Kloten angesiedelten Bloosite ist eine in der Schweiz entwickelte Gesamtlösung für sämtliche Aufgaben rund um die Themen "Back-up and Recovery" und "Business Continuity". Es handelt sich gemäss Mitteilung des Unternehmens um einen gemanagten Service für eine verschlüsselte, rechtssichere und kontinuierliche Datensicherung zum Schutz von Daten, Applikationen, Datenbanken und Servern.

Verfasst von ictk am 19.10.2017 - 11:08

Swisscom erweitert ihr eigenes Cloud-Portfolio mit globalen Cloud-Angeboten von Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure. Der Rote Riese tritt dabei als Service Provider auf, der die Lösungen gemäss Mitteilung auch in hybride Umgebungen integriere.