Hintergründe

Verfasst von Lutz Steinbrück/pte am 16.10.2017 - 09:05

Die Tech-Giganten Google und Amazon haben Kreditvergaben für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) als neuen Geschäftszweig für sich entdeckt und sind auf dem Weg, diesen Markt künftig zu dominieren. Karen Mills, ehemalige Beraterin für KMUs in der Obama-Regierung, erklärte gegenüber dem Nachrichtensender "CNBC", dass beide Global Player entsprechend gut aufgestellt seien.

Verfasst von ictk am 13.10.2017 - 08:21

Im Zuge der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse ist bei den europäischen Unternehmen auch die Modernisierung der Arbeitsplätze in vollem Gange. Die Themen Security, Servicifizierung, Device-Vielfalt, die Abschaffung der VPN-Netze und die Einführung eines kontinuierlichen Software Asset Managements stehen derzeit dabei im Vordergrund.

Verfasst von ictk am 09.10.2017 - 12:04

Das Paul Scherrer Institut PSI setzt bei einem jährlichen und steigenden Datenaufkommen von ca. 10 PB (Petabyte) weiterhin auf IBM Spectrum Scale mit Software-RAID (Simap-Ausschreibung vom 4.5.17). Das Scale-out Storage-Cluster wird neu mit Standard-Hardware von Lenovo (x3650, 12Gbps SAS-JBOBs mit 84 Drives) betrieben.

Verfasst von Stephanie Teufel und Marcus Disselkamp am 06.10.2017 - 05:11

Überall wird von Agilität als notwendige Kernkompetenz von Unternehmen gesprochen. Agilität ist quasi ein Modewort, ein richtiger Hype. Aber wieviel Agilität benötigen Unternehmen vor dem Hintergrund der digitalen Transformation wirklich?

Verfasst von Steiner/pte am 06.10.2017 - 00:12

Forscher der University of Wisconsin-Madison (UW) haben den "praktischsten flexiblen Transistor der Welt" entwickelt. Das kleine "Wunderding", das halb so gross ist wie ein Fingernagel, könnte schon relativ bald in vielen neuen Geräten verbaut sein - die Rede ist von Smartphones und Computern bis hin zu Wearable-Sensoren. Der grosse Vorteil liegt in der Biegsamkeit und einem äusserst einfachen, schnellen und kostengünstigen Herstellungsverfahren.

Verfasst von Fügemann/pte am 03.10.2017 - 11:38

Fraunhofer-Forscher vom Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) haben eine neue, effektive Kühlmethode entwickelt. Durch die Integration von Mikrokanälen in den Silizium-Interposer ist es möglich, Hochleistungsprozessoren auch von der Unterseite her zu kühlen. Zusätzlich haben die Wissenschaftler passive Bauelemente für Voltageregulatoren, photonische ICs und optische Wellenleiter in den Interposer integriert.

Verfasst von Sascha Kremer am 01.10.2017 - 16:38

CIOs haben in ihren Unternehmen eine einzigartige Stellung inne. Sie wissen, wie das Unternehmen auf sich verändernde Marktbedingungen schnell reagieren kann und sich die Betriebseffizienz verbessern lässt. Sie geben dem CEO Orientierung, wenn es um die Auswirkungen der digitalen Transformation auf das Unternehmen geht. Zu diesem Trend gehört unter anderem die Verlagerung des Netzwerkverkehrs von privaten Intranets ins öffentliche Internet: Mitarbeiter, aber auch Filialen und Standorte – Personen, Orte und Dinge – nutzen zunehmend Anwendungen in der Public Cloud, die Workloads von aussen nach innen und umgekehrt steigen.

Verfasst von Steiner/pte am 28.09.2017 - 13:19

Während die starken Kursschwankungen bei digitalen Kryptowährungen die Geduld der Investoren auf die Probe stellen, zeigt sich am Arbeitsmarkt ein klarer Trend. Dort haben nämlich mittlerweile Jobs, die in irgendeiner Form mit alternativen Zahlungsmitteln wie Bitcoins, Ethereum und ICOs zu tun haben, ein schnell wachsendes Marktsegment entstehen lassen.

Verfasst von Samuel Schlaefli/ ETH-News am 28.09.2017 - 10:01

Eine neue Generation von Mikrosensoren soll das Internet der Dinge in den Bereich von Lebensmitteln erweitern. ETH-Forscher haben einen hauchdünnen Temperatursensor entwickelt, der für die Gesundheit unbedenklich und biologisch abbaubar ist.

Verfasst von Fügemann/pte am 27.09.2017 - 00:20

Forscher der ETH Zürich haben zusammen mit dem Schweizer Pharmakonzern Roche eine neuartige Methode zur Analyse von Molekülen in Flüssigkeiten auf einem Chip entwickelt. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Technologie sind immens. Unter anderem hat sie das Potenzial, die medizinische Diagnostik zu revolutionieren, sagen die Wissenschaftler.