Betriebssysteme

Verfasst von ictk am 18.06.2017 - 11:34

Vom freien Speicher-Betriebssystem FreeNAS ist die neue Version 11.0 erschienen. Sie basiert auf FreBSD 11 Stable und verfügt unter anderem über die Kompatibilität mit S3-Object-Storage-Services. Damit liesse sich die FreeNAS-Box als S3-kompatibler Server für Cloud-Services einsetzen, heisst es seitens der Entwickler.

Verfasst von redaktion am 23.05.2017 - 10:04

Anfang der 2000er-Jahre sorgte Apple mit einer Werbekampagne für einiges Aufsehen. Unter dem Titel "Get a Mac" versuchte man die PC-Welt auf die Schaufel zu nehmen, und so die User zum Umstieg auf die wesentlich "cooleren" Apple-Rechner zu bringen. Die Zeiten der Apple vs. PC-Konflikte sind freilich längst Geschichte, der Kampf um Marktanteile findet mittlerweile an anderer Stelle statt. Und hier scheint sich Apple nun auf alte Methoden zu besinnen: Spotlight Apple hat eine neue Kampagne gestartet, mit der man Android-User zum Umstieg bringen will.

Verfasst von redaktion am 12.05.2017 - 05:54

Den ersten Tag seiner Entwicklerkonferenz "Build" nutzte Microsoft, um ein Update über den Stand der Verbreitung von Windows 10 zu geben: Mittlerweile würden 500 Millionen User die aktuellste Ausgabe des eigenen Betirebssystems einsetzten, betont Firmenchef Satya Nadella. Die letzten solchen Zahlen liess Microsoft vergangenen September verlauten, damals war noch von 400 Millionen User die Rede.

Verfasst von ictk am 07.05.2017 - 09:36

Microsofts Betriebssystem Windows 10 hat bei der täglichen Anwenderzahl die Marke von 300 Millionen überschritten. Diese Zahl nannte Microsoft-Manager Yusuf Mehdi in einem Interview mit Bloomberg TV im Rahmen der Vorstellung von Windows 10 S, einer neuen Windows-10-Variante, mit der die Redmonder den Bildungsbereich ins Visier nehmen.

Verfasst von ictk am 22.04.2017 - 07:31

Der US-Softwareriese Microsoft hat dieser Tage mit dem "Creators update" ein grosses Paket mit Neuerungen für sein aktuelles Betriebssystem Windows 10 lanciert. Das nächste grosse Update ist für September dieses Jahres angesagt. Laut Medienberichten ist dies kein Zufall, sondern es stecke eine neue Strategie dahinter. Fortan wolle der Konzern aus Redmond zwei grosse Updates pro Jahr herausbringen. Eines im März und eines im September.

Verfasst von redaktion am 13.04.2017 - 05:58

Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Microsoft an einem neuen Betriebssystem namens Windows Cloud arbeitet. Im Februar waren erste Screenshots davon ins Netz gesickert. Nun hat Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley von Zdnet erfahren, wann Microsoft das neue System offiziell vorstellen will: Der Event soll Anfang Mai stattfinden, wurde von Microsoft aber noch nicht offiziell bestätigt.

Verfasst von ictk am 06.04.2017 - 07:46

Der US-Softwareriese Microsoft hat via eines Blogeintrags von Terry Myerson (EVP Windows and Diveces Group) und Marisa Rogers (WDG Privacy Officer) verschiedene Änderungen und Updates für Windows 10 bekannt gegeben. Diese sollen Anwendern im Rahmen des Creators Updates weitere Möglichkeiten rund um die Themen Privatsphäre und Datenschutz einräumen.

Verfasst von ictk am 13.03.2017 - 11:32

Der US-Softwareriese Microsoft dominierte mit Windows lange sowohl auf dem Desktop und auch im Internet. Doch den Siegeszug des mobilen Internets haben sich die Gewichte verschoben. Den laut einer Studie von Statcounter ist die Alphabet-Tochter Google mit ihrem Betriebssystem Android drauf und dran, Microsoft mit seinem Windows-Betriebssystem in diesem Bereich von der Spitzenposition zu verdrängen.

Verfasst von redaktion am 13.02.2017 - 10:10

Für das Projekt Limux sieht es nicht gut aus: Die Münchner Regierungsparteien SPD und CSU sind nach monatelangen Angriffen gegen die freie Software in der Stadtverwaltung nun zur Tat geschritten und haben einen Antrag gegen die Nutzung von Linux eingebracht. Bis 2020 ist nun eine Rückkehr zu Microsofts Windows geplant. Die Oppositionsparteien äussern daran heftige Kritik. Die Münchner Grünen sprachen von einem Schildbürgerstreich, die Piraten gar von einer katastrophalen Entscheidung.

Verfasst von redaktion am 30.01.2017 - 09:57

Microsofts Betriebssystem Windows wurde in den vergangenen Monaten fünf Prozent öfter lizensiert als im Quartal zuvor. Das gab Microsofts Finanzchefin Amy Hood bekannt. Möglich wurde dieses Plus, das gegen einen Trend in der gesamten PC-Branche besteht, durch Zugewinne im Premium-Bereich. Dabei handelt es sich um Rechner für Konsumenten, die mehr als 900 Dollar (900 Franken) kosten. Dort reüssieren traditionell Apples Macs.