Verfasst von ictk am 18.07.2017 - 08:34

Das Mitnahmeverbot von Laptops in Flugzeugen aus muslimischen Ländern ist von der US-amerikanischen Regierung jetzt endgültig zurückgezogen worden. Auch Passagiere der Saudi Arabian Airlines dürfen grössere elektronische Geräte wieder im Handgepäck mit an Bord nehmen, liess die Verkehrssicherheitsbehörde in Washington verlauten.

Verfasst von redaktion am 18.07.2017 - 08:19

Die Software AG hat nach vorläufigen Angaben im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Das Darmstädter Unternehmen gab in der Nacht auf Dienstag einen um zwei Prozent höheren Gesamtumsatz von 207,4 Millionen Euro und ein um zehn Prozent gestiegenes operatives Ergebnis (Ebita) von 61,3 Millionen Euro bekannt.

Advertorial

Der wachsenden Cyber-Bedrohungen Herr zu werden wird immer schwieriger. Ein neuer technischer Ansatz sorgt dafür, dass Schadcode und Phishing-Angriffe den Anwender überhaupt nicht mehr erreichen: Browser-, Dokumenten- und E-Mail-Isolation über eine zentrale Plattform.

Verfasst von redaktion am 18.07.2017 - 05:51

Der norwegische Telekomkonzern Telenor hat seine Anleger mit einem überraschend hohen operativen Gewinn und Aktienrückkäufen erfreut: Telenor steigerte seinen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im zweiten Quartal binnen Jahresfrist um gut 11 Prozent auf 12,7 Mrd. Kronen (rund 1,5 Milliarden Franken). Das Unternehmen profitierte eigenen Angaben zufolge vor allem von einem robusten Inlandsgeschäft, einem starken Umsatzwachstum in Bangladesch und einem wieder anziehenden Markt in Thailand.

Verfasst von redaktion am 18.07.2017 - 05:50

Google will in seinem ersten dauerhaften Schulungszentrum in München die digitale Bildung in Deutschland weiter voranbringen: Gemeinsam mit Partnern bietet das Unternehmen dort ab sofort kostenlose Trainings zu zahlreichen digitalen Themen an. In der Zukunftswerkstatt sollen für Profis und Nicht-Profis praxisnah wichtige digitale Fertigkeiten vermittelt werden. Das Programm umfasst sowohl Lerninhalte für den beruflichen Nutzen als auch ein Lehrangebot für Schulen.

Verfasst von ictk am 17.07.2017 - 17:12

Die Aussagen von US-Geheimdiensten, wonach die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) für den Cyberangriff auf Katar verantwortlich seien, weisen die VAE scharf zurück. "Der Bericht der ‚Washington Post‘ von heute, dass wir die Katarer selbst gehackt haben, ist auch falsch", sagte der Staatsminister im Aussenministeriums der VAE, Anwar Gargasch, in London.

Verfasst von ictk am 17.07.2017 - 15:24

Die Digitalisierung verschafft der Gaming-Industrie enorme Wachstumschancen. Seit dem letzten Jahrzehnt unterliege der Verbrauchermarkt für Videospiele einer signifikanten Veränderung, sagt Josh Spencer, Portfolio-Manager bei der Investmentgesellschaft T. Rowe Price. Aufgrund des Smartphones könne jeder Nutzer zum potenziellen Spieler werden.

Verfasst von ictk am 17.07.2017 - 13:42

Das Schweizer Startup Procivis, das im Herbst 2016 vom Blockchain-Unternehmer Daniel Gasteiger gegründet wurde, konnte den ersten Schweizer Kanton für seine integrierte E-Government-Plattform gewinnen. Das auf die elektronische Erbringung von behördlichen Dienstleistungen spezialisierte Startup-Unternehmen wird demnach für den Kanton Schaffhausen eine für die Bürger kostenlose elektronische Bürger-ID auf Mobile-App-Basis bereitstellen. Diese soll noch in diesem Jahr im Rahmen eines Pilotprojekts lanciert werden, wie das Startup mitteilt.

Verfasst von ictk am 17.07.2017 - 09:54

Der US-IT-Riese IBM aus Armonk will mit einer neuen Generation seiner Grossrechner "IBM Z" die Sicherheit und Verschlüsselung von Daten auf eine neue Stufe hieven. Mit den neuen Mainframes sei es erstmals möglich, alle Daten, die mit einer Anwendung, einem Cloud-Service oder einer Datenbank verbunden seien, zu verschlüsseln, verspricht Big Blue.

Verfasst von redaktion am 17.07.2017 - 09:49

Hamburg liegt einer Umfrage zufolge als Standort für Startups im Trend: Die Hansestadt wird nach Einschätzung von Gründern junger Technologieunternehmen an Bedeutung gewinnen, wie aus einer Studie des Wirtschaftsprüfungsunternehmens Pricewaterhouse Coopers (PwC) hervorgeht. Im Ranking von neun Städten schneidet Hamburg mit 74 Prozent am besten ab. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Berlin und Frankfurt.

Verfasst von Setinc/pte am 17.07.2017 - 08:52

Laut einer neuen Studie des Telekommunikationsanbieters 10Digi werden in Indien Apps immer mehr zur beliebtesten Methode für Kunden, sich SIM-Karten, Mobilfunkverträge oder einfache Prepaid-Dienste zuzulegen und diese auch über diesen Weg wieder aufzuladen. Websites werden von 23 Prozent bevorzugt und herkömmliche Geschäfte nur von zwölf Prozent.