Verfasst von ictk am 23.04.2017 - 09:01

Nachdem der iPhone-Absatz zuletzt schwächelte, rechnen Marktexperten nun wieder mit einer deutlichen Wiederbelebung bei den Apple-Smartphones. Apple-Spezialist Aaron Rakers etwa, Analyste bei Stifel, geht davon aus, dass Apple den iPhone-Absatz allein im aktuell laufenden Jahr um vier Prozent auf knapp 225 Millionen Geräte steigern könne. Und im nächsten Jahr dürfte der Absatz aufgrund der Markteinführung des iPhone 8 sogar um 11,5 Prozent auf über 250 Millionen iPhones zulegen.

Verfasst von ictk am 22.04.2017 - 15:55

Apple stellt angeblich zwei Satelliten-Manager von Google für ein neues Hardware-Projekt ein. Marktexperten werten dies als Zeichen, dass der iPhone-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino die eigene Satellitensparte forcieren wolle.

Advertorial

Die Cloud-Lösung Sinefa sorgt für Transparenz und Kontrolle in Datennetzwerken und ermöglicht Netzwerkadministratoren tiefe Einblicke in Applikationen, Benützer, Geräte und verwendete Links im Netzwerk.

Verfasst von Steiner/pte am 22.04.2017 - 07:36

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen neuen Ansatz entwickelt, der die Produktion von Hochleistungs-Halbleiterbauteilen deutlich verbilligen soll. Geräte können damit zudem aus verschiedenen, weitaus exotischeren Materialien als Silizium hergestellt werden - dank Graphen. Die Forscher nutzen die Kohlenstoffschichten des Materials als "Kopiermaschine", um komplizierte kristalline Strukturen von einer darunterliegenden Halbleiterscheibe auf eine darüberliegende Schicht desselben Materials zu übertragen.

Verfasst von ictk am 22.04.2017 - 07:31

Der US-Softwareriese Microsoft hat dieser Tage mit dem "Creators update" ein grosses Paket mit Neuerungen für sein aktuelles Betriebssystem Windows 10 lanciert. Das nächste grosse Update ist für September dieses Jahres angesagt. Laut Medienberichten ist dies kein Zufall, sondern es stecke eine neue Strategie dahinter. Fortan wolle der Konzern aus Redmond zwei grosse Updates pro Jahr herausbringen. Eines im März und eines im September.

Verfasst von Dirk Gates am 22.04.2017 - 00:18

An der vergangenen Cebit wurde wieder einmal klar, dass sich in den letzten Jahren kaum eine Technik, sowohl für den Unternehmens- als auch den privaten Einsatz, so rasant weiterentwickelt hat wie das WLAN. Für die nahe Zukunft ist also zu erwarten, dass neue Etappenziele erreicht und neue Trends eingeleitet werden. Die Treiber sind das exponentielle Wachstum des Internet of Things (IoT), neue WLAN-Standards sowie Cloud-managed WLAN.

Verfasst von ictk am 21.04.2017 - 19:46

Der deutsche ERP- und Cloud-Riese SAP mit Sitz in Walldorf verhandelt momentan mit dem Betriebsrat über ein weiteres Vorruhestands- und Abfindungsprogramm. Betroffen sei der Bereich Services mit weltweit mehr als 14.600 Mitarbeitern, am Ende dürfte das Programm aber Schätzungen zufolge für weniger als 1000 Mitarbeiter greifen.

Verfasst von ictk am 21.04.2017 - 13:13

Die auf digitale IT-Services ausgerichtete Atos hat eine exklusive Vertriebspartnerschaft mit der Schweizer Datastore unterzeichnet. Im Rahmen der Zusammenarbeit werde Datastore ab Mai das "Bullion"-Serverportfolio von Atos ins eigene Sortiment aufnehmen. Die Logistik und der Vertrieb sollen dabei komplett von Datastore übernommen werden, heisst es. Bei Schulungen, Neukundenakquise und Marketingaktivitäten wollen die Unternehmen jedoch künftig eng zusammenarbeiten.

Verfasst von ictk am 21.04.2017 - 12:52

Bei Sony tragen die Kostensenkungsprogramme offenbar gute Früchte. Jedenfalls hat der japanische Elektronikriese seine Gewinnprognose für das Ende März zu Ende gegangene Fiskaljahr wegen geringerer Kosten um fast ein Fünftel angehoben.

Verfasst von ictk am 21.04.2017 - 12:05

Die auf Bankensoftware fokussierte Temenos befindet sich weiterhin auf gutem Kurs. Nachdem der Konzern mit Hauptsitz in Genf bereits mit der Jahresbilanz für das vergangene Geschäftsjahr die Prognosen des Marktes übertraf, knüpft knüpft das Unternehmen im ersten Quartal 2017 nahtlos an diese Entwicklung an und legt bei Umsatz und Gewinn deutlich zu.

Verfasst von ictk am 21.04.2017 - 11:46

Die Schweizer Online-Bank Swissquote hat ein spezielles Dashboard für Anleger vorgestellt, mit dem die Auswirkungen der französischen Präsidentschaftswahl auf die Finanzmärkte antizipiert werden können. Kernstück des Boards ist mit dem Social Media Opinion Index ein Meinungsbarometer, das in Zusammenarbeit mit dem Social Media-Labor der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) entwickelt wurde.