Verfasst von ictk/pte am 12.07.2011 - 04:55

In seinem Kampf um die Marke "App Store" hat Apple nun auch den unabhängigen App-Marktplatz Getjar aufs Korn genommen. Per Anwaltsbrief wurden die Betreiber aufgefordert, die Nutzung des Begriffs in Zukunft zu unterlassen.

Verfasst von ictk am 12.07.2011 - 04:48
 pic

In der Schweiz ist laut einer Studie von Epsilon International die Klickrate bei E-Mail-Kampagnen um 153 Prozent gestiegen. Im ersten Quartal 2010 klickten 6.6 Prozent der Nutzer auf einen Link in einer E-Mail, in diesem Jahr sind es gemäss der Studie nun 16.7 Prozent.

Advertorial

Smartphones, Tablets und Convertibles finden auch im Unternehmensumfeld immer grössere Verbreitung. Ausserdem sind da noch die guten alten Windows Clients. Mit den bekannten Lösungen lässt sich der wachsenden Vielfalt nicht mehr effizient Herr werden. Ein neuer, einheitlicher Ansatz ist gefragt, daher stehen die Zeichen der Zeit auf Unified Endpoint Management (UEM). Warum UEM konkret notwendig ist, was der Markt dazu sagt, was wirklich neu daran ist und worauf Unternehmen achten sollten, erläutert Oliver Bendig, CEO von Matrix42, im Interview.

Verfasst von ictk am 11.07.2011 - 11:29

Die auf IT-Management ausgerichtete CA Technologies hat Manfred Eierle, Vice President Area Sales, die Leitung der gesamten Dach-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) übertragen.

Verfasst von ictk am 11.07.2011 - 11:24
 pic

Microsoft hat die Bemühungen, HTML als native Windows Technology zu integrieren, zu Grabe getragen. Mit ironischem Beifall reagiert The Register auf die "längst überfällige Umarmung mit den neuesten Web Standards".

Verfasst von ictk am 11.07.2011 - 11:17

Der Telekomkonzern Swisscom und das Statdwerk Winterthur arbeiten beim Glasfaserausbau zusammen. Für Swisscom ist dies bereits der siebte Kooperationsvertrag beim Ausbau des Glasfasernetzes. Allerdings müssen die politischen Behörden und das Volk dem Vorhaben noch zu stimmen.

Verfasst von ictk am 11.07.2011 - 09:59
 pic

In der Schweiz hat sich die erste "Anti-PowerPoint"-Partei formiert, die die Langeweile von Power Point Präsentationen beklagt. Gegründet wurde die APPP vom Rhetorik- und Schlagfertigkeitstrainer Matthias Pöhm, der die Rückkehr zu Flipchart und Filzstiften fordert. Das Parteiprogramm ist das Buch "Der Irrtum PowerPoint".

Verfasst von ictk am 11.07.2011 - 09:56
 pic

Als Google vor knapp zwei Wochen seinen Facebook-Konkurrenten Google+ der Öffentlichkeit vorstellte, beeilte man sich zu betonen, dass es sich hierbei erst um eine frühe Version des Services handelt. Beginnend mit einem "Feldtest" sollte Google+ zunächst einmal nur einem stark begrenzten Kreis von NutzerInnen zur Verfügung gestellt werden.

Verfasst von Eckelsberger/pte am 11.07.2011 - 06:35

Die Idee der psychologischen Betreuung über weite Distanz ist eigentlich nicht neu. Bereits vor fast 40 Jahren gab es Fürsprecher der sogenannten Telepsychiatrie. Dennoch konnte sich die Behandlung per Videotelefonat auch mit der Verbreitung des Internets bislang kaum durchsetzen.

Verfasst von ictk am 11.07.2011 - 05:08

Apple ist von einem Gericht in Ost-Texas dazu verdonnert werden, wegen patentrechtlichen Verletzungen durch den iPad an das Unternehmen Personal Audio 8 Millionen US-Dollar zu zahlen.

Verfasst von ictk am 11.07.2011 - 05:07

Unternehmen werden auch künftig auf die Mischung von traditioneller Weiterbildung und eLearning setzen. Dies geht aus der 6. Trendstudie "MMB Learning Delphi", an der sich 76 ExpertInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz online beteiligten.