Verfasst von redaktion am 24.03.2017 - 05:38

Eine Strafzahlung in den USA hat dem chinesischen Telekom-Ausrüster und Handy-Hersteller ZTE mit Sitz in Shenzhen einen Verlust eingebrockt: Der Fehlbetrag sei im vierten Quartal bei umgerechnet rund 703 Mio. Euro gelegen, teilte das Unternehmen gestern Donnerstag mit. Damit rutschte ZTE auch im Gesamtjahr in die roten Zahlen und verbuchte für 2016 ein Minus von 318 Mio. Euro.

Verfasst von redaktion am 24.03.2017 - 05:35

Der deutsche Telekomkonzern United Internet hat im vergangenen Jahr dank zahlreicher neuer Kundenverträge seinen Gewinn weiter ausgebaut: Der Betriebsgewinn (Ebitda) kletterte 2016 um 11 Prozent auf gut 840 Mio. Euro, wie das für Marken wie 1&1 oder GMX bekannte Unternehmen am gestrigen Donnerstag mitteilte. Damit lag United Internet im Rahmen seiner im Herbst gesenkten Ergebnisprognose. Der Umsatz kletterte um gut 6 Prozent auf die Rekordmarke von 3,95 Mrd. Euro.

Advertorial

Smartphones, Tablets und Convertibles finden auch im Unternehmensumfeld immer grössere Verbreitung. Ausserdem sind da noch die guten alten Windows Clients. Mit den bekannten Lösungen lässt sich der wachsenden Vielfalt nicht mehr effizient Herr werden. Ein neuer, einheitlicher Ansatz ist gefragt, daher stehen die Zeichen der Zeit auf Unified Endpoint Management (UEM). Warum UEM konkret notwendig ist, was der Markt dazu sagt, was wirklich neu daran ist und worauf Unternehmen achten sollten, erläutert Oliver Bendig, CEO von Matrix42, im Interview.

Verfasst von redaktion am 24.03.2017 - 05:32

Apple hat die Anwendung Workflow übernommen, die in der Vergangenheit mit einem Apple Design Award ausgezeichnet worden war. Workflow hilft Nutzern, Abläufe in iOS zu bündeln und dadurch zu vereinfachen. Wie Business Insider erklärt, können User etwa ihrem nächsten Termin Bescheid sagen, dass sie zu spät kommen – Workflow erledigt das, indem es beispielsweise Kalender, Maps und iMessage öffnet.

Verfasst von ictk am 23.03.2017 - 15:28

Die IG SAP CH, der 88 Firmenmitglieder angeschlossen sind, definiert sich selbst als "einzige unabhängige Vereinigung von SAP-Anwendern in der SAP-Community". Die Interessensgemeinschaft wurde 2008 gegründet, um aus der "Not" heraus, nämlich dem Zwang zur Änderung des damaligen Wartungsmodells von SAP, eine Tugend zu machen. Somit geht die IG, die von den 21 Teilnehmern eines CIO Circles mit dem Ziel gegründet wurde, rechtliche und kommerzielle Interessen der SAP-Anwender in der Schweiz zu bündeln und die Aktivitäten in Ergänzung und Abstimmung mit der DSAG durchzuführen, 2017 in ihr zehntes Bestandsjahr.

Verfasst von ictk am 23.03.2017 - 14:57

Das Schweizer IT-Beratungshaus AWK Group mit Standorten in Zürich, Bern, Basel und Lausanne feierte im vergangenen Jahr nicht nur das dreissigste Jahr seines Bestehens, sondern das Unternehmen konnte mit seinen 200 Mitarbeitenden im Jubiläumsjahr zudem auch einen Rekordumsatz einfahren.

Verfasst von ictk am 23.03.2017 - 14:48

Die schweizerische Bundesverwaltung tritt der "Work Smart Initiative" bei. Mit der Unterzeichnung der Charta verpflichtet sie sich, attraktive Rahmenbedingungen für mobile Arbeitsformen zu schaffen. Es sei insbesondere die Aufgabe von Vorgesetzten, ihren Mitarbeitenden mobile Arbeitsformen zu ermöglichen und in den Arbeitsalltag einfliessen zu lassen, heisst es in einer Medienmitteilung dazu.

Verfasst von ictk am 23.03.2017 - 14:37

Der Bundesrat hat die Wahl von Annalise Eggimann, der aktuellen Geschäftsführerin der Kommission für Technologie und Innovation (KTI), zur Direktorin von Innosuisse abgesegnet. Mit dieser Wahl erfolge ein weiterer Schritt zur Überführung der heutigen KTI in die neue, ab 2018 rechtlich selbständige Förderagentur des Bundes, teilt der Bundesrat mit.

Verfasst von ictk am 23.03.2017 - 14:25

Die Schweizerische Post und Swisscom arbeiten haben eine Partnerschaft im Bereich Internet der Dinge geschmiedet. Swisscom betreibt laut Mitteilung das sogenannte "Low Power Network" für beide und könne nun aufgrund der zusätzlichen Standorte der Post das Netz rasch verdichten.

Verfasst von ictk am 23.03.2017 - 10:40

Wie aus dem aktuellen Michael Page Swiss Job Index hervorgeht, sind in der Schweiz die Stellenangebote in der IT-Branche zwischen Februar und März 2017 um durchschnittlich 10,3 Prozent gestiegen. Die Top-Berufsgruppen in dieser Branche verzeichneten sogar ein Wachstum zwischen 11,2 Prozent und 20,2 Prozent.

Verfasst von ictk am 23.03.2017 - 10:23

Im Bernexpo-Congress-Gebäude in Bern geht am 28. März der diesjährige Software Contest über die Bühne. Er steht diesmal ganz im Zeichen von "Digital Business mit ERP" und zeigt auf, wie moderne ERP-Systeme Firmengrenzen sprengen. Mit ICTkommunikation (ICTK) können Sie kostenlos mitverfolgen, wie fünf Software-Anbieter ans Limit gehen – im packenden Live-Duell rund um den unternehmensübergreifenden Datenfluss.