Verfasst von ictk am 30.05.2011 - 23:24

Bei städtischen Bauarbeiten auf dem Zuger Postplatz wurden vergangene Woche Swisscom-Telefonkabel der kantonalen Verwaltung beschädigt und ausser Betrieb gesetzt. Nach intensiver Reparaturarbeiten sind seit Montagmorgen alle Verbindungen des kantonalen Zuger Telefonie-Netzes wieder in Betrieb.

Verfasst von ictk am 30.05.2011 - 08:31

Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) setzt nach der konzernweiten Einführung des Avaloq-Kernbankensystems weiterhin auf eine Lösung von Ergon für das Onlinebanking. Allerdings wurde die Software den neuen Anforderungen entsprechend komplett neu entwickelt, wie das Unternehmen wissen lässt.

Verfasst von Thomas Pichler/pte am 30.05.2011 - 06:33

Noch ehe im Juni Samsung und Acer die ersten Notebooks mit Googles Web-orientiertem Betriebssystem Chrome OS auf den Markt bringen, gibt es erste Kritik in Sachen Sicherheit.

Verfasst von Mahmoodi/pte am 29.05.2011 - 12:44

Der deutsche Markt für Outsourcing soll durch Cloud Computing einen zusätzlichen Schwung bekommen. Das erwarten jedenfalls die Marktforscher von IDC und Eito.

Verfasst von ictk am 29.05.2011 - 08:23

IT-Gigant Hewlett Packard (HP) hat sein Rückrufprogramm im Zusammenhang mit Laptop-Akkus ausgeweitet. Das Unternehmen habe zusätzliche gefährdete Chargen identifiziert, heisst es.

Verfasst von ictk am 28.05.2011 - 10:17

Wolf Lichtenstein, der deutsche Geschäftsführer der US-Business-Analytics-Spezialistin SAS, ist zusätzlich zum Vice President für die Dach-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ernannt worden.

Verfasst von ictk am 28.05.2011 - 07:00

Wie aus einer amerikanischen Analyse hervorgeht, könnte Microsoft mit dem Smartphone-Betriebssystem "Android" von Konkurrenten Google deutlich mehr Geld verdienen als mit dem eigenen "Windows Phone" - vielleicht sogar fünfmal so viel.

Verfasst von Volker Richert am 27.05.2011 - 11:44

Sichere Infrastrukturverhältnisse und ein stabiles politisches System haben in der Schweiz einen Bauboom für Rechenzentren ausgelöst. Jetzt schleicht sich die Furcht vor einer Blase ein.

Advertorial

Die «Next Generation Firewalls» von Palo Alto basieren auf einer Applikations-, User- und Content-Kontrolle und umgehen so die Begrenzungen herkömmlicher Firewalls mit Port-Kontrolle. Anwendungen und Gefahren lassen sich dadurch einfach identifizieren, transparent darstellen und blockieren.

Verfasst von ictk am 27.05.2011 - 06:35

Der US-Softwareriese Microsoft plant, die Anwendungen und Apps bei Handys mit dem Windows Mobile 7 Betriebssystem preislich über dem Niveau der Konkurrenz azuzsiedeln.