Verfasst von ictk am 28.03.2011 - 14:31
 pic

Bislang gibt sich Microsoft noch recht zurückhaltend, wenn es um konkrete Informationen zur kommenden Generation des eigenen Desktop-Betriebssystems geht. Nicht ganz verhindern kann man allerdings, das regelmäßig neue Screenshots aktueller Testversionen an die Öffentlichkeit gelangen, die dann doch die eine oder andere konkrete Neuerung verraten.

Verfasst von kapi am 28.03.2011 - 09:12

Starbucks Coffee Switzerland, spezialisiert auf Kaffeeprodukte und Coffee Houses, verlängert den bestehenden IT-Outsourcing-Vertrag mit iSource um weitere fünf Jahre. Im Rahmen einer Neuausschreibung konnte sich iSource gegen drei weitere Outsourcing-Anbieter durchsetzen.

Verfasst von ictk am 20.01.2011 - 12:06

«eHealth» – eine Herausforderung mit grossen Chancen

Herausgeber:

ALIS-Connect
Vereinigung von SW-Herstellernund Leistungserbringern
www.alis-connect.ch
info@alis-connect.ch

Verfasst von ictk am 16.01.2011 - 19:07

Wer ohne Exchange-Server arbeitet, findet mit dem freien Thunderbird eine leistungsfähige Alternative zu Microsoft Outlook und Microsoft Mail. Die Software stammt wie der Web Browser Firefox aus der Mozilla-Küche und überzeugt vor allem im Umgang mit IMAP-Postfächern und bei der Filterung von Werbemails. Mehrere Konten mit tausenden von E-Mails bereiten keine Probleme.

Verfasst von Simon Josi am 27.01.2010 - 16:04

Verzeichnisdienste sind aus modernen IT-Infrastrukturen kaum mehr wegzudenken. Single Sign-On und Public Key Infrastructure sind die Schlagwörter, welche eng mit Verzeichnisdiensten verknüpft sind. Nicht nur die zentrale Verwaltung von Benutzer- und Authentifizierungsinformationen, sondern auch deren Replizierung über mehrere Netze und Standorte hinweg stellen hohe Anforderungen an die verwendendete Software.

Verfasst von Sandro Groganz am 03.12.2009 - 14:04

Letzthin beklagte sich der Geschäftsführer eines Open-Source- Anbieters bei mir, als ich mit ihm über die Bedeutung von Communities diskutierte. Er meinte: «Diese Leute beanspruchen ein Recht auf freie Software und freien Support. Und dies nicht im Sinne von ‹freier Rede›, sondern von Freibier!» Dieses Urteil ist sicherlich zu pauschal.

Verfasst von Pascal Zumkehr am 19.10.2009 - 15:38

Software-Entwickler arbeiten üblicherweise an unterschiedlichen Teilen oder einzelnen Modulen eines Projekts. Im Integrationsprozess werden diese einzelnen Teilstücke zusammengefügt und auf ihr einwandfreies Zusammenspiel getestet. Die Aufgabe eines Build Servers wie der Open-Source-Software Hudson besteht nun darin, diesen Vorgang weitgehend zu automatisieren.

Verfasst von Robert S. Sutor am 27.05.2009 - 08:05

Ist Open-Source-Software nun ein Hype oder bereits Mainstream? Die Antwort lautet, dass es darauf ankommt, welche Projekte man betrachtet. Auf dem Server hat Linux in den letzten Jahren ständig zugelegt und ist mitten im Mainstream. Das gilt auch für andere Technologien wie etwa Eclipse, das sich sowohl als Entwicklerumgebung als auch als Basis für Anwendungen wie Lotus Notes etabliert hat. Auch Firefox gehört zum Mainstream, während OpenOffice auf dem Weg dorthin ist. Gemessen am Marktanteil dürfte dieser Weg allerdings noch ziemlich weit sein.

Verfasst von Thomas Schieke am 14.04.2009 - 09:56

Wenn man Mitarbeiter fragt, wie die Suchfunktion im eigenen Intranet gestaltet sein sollte, ist die Antwort in aller Regel: «So wie Google.» Damit ist die hohe Nutzerzufriedenheit im täglichen Gebrauch der Suchmaschine gemeint: Die Eingabemaske ist simpel, die Suchergebnisse erscheinen in Millisekunden und sind übersichtlich präsentiert – ein De-facto-Standard. Suchanfragen werden meist intuitiv gestellt, der Suchende nähert sich dem Ziel per Trial-and-Error.

Verfasst von Marcel Härry am 02.04.2009 - 17:36

Mit «Puppet» automatisiert der Linux/Unix- Systemadministrator Konfiguration und Betrieb beliebig grosser Server-Umgebungen.