Verfasst von AFP am 24.11.2011 - 11:12
 pic

In China haben rund tausend Arbeiter eines Lieferanten der US-Technologieriesen Apple und IBM gegen ihre Arbeitsbedingungen protestiert. Die Beschäftigten in der südlichen Provinz Guangdong legten in dieser Woche ihre Arbeit nieder, wie die in New York ansässige Arbeitsrechtsorganisation China Labour Watch am Mittwoch erklärte. Sie demonstrierten demnach gegen die Bedingungen in ihrem Unternehmen, das Tastaturen für Apple und IBM herstellt, und besetzten eine Straße. Die Polizei sei mit Hunderten Polizisten vor Ort gewesen.

Verfasst von Steiner/pte am 24.11.2011 - 08:11

Wissenschaftler des Computer Laboratorys der Cambridge University haben einen neuartigen Billig-Rechner entwickelt, der lediglich die Grösse einer Kreditkarte hat und nur 25 Dollar (rund 19 Euro) kosten soll. Der Winzling, der auf den Namen "Raspberry Pi" hört, soll schon ab Mitte 2012 über die gleichnamige britische Charity-Organisation vertrieben werden.

Verfasst von ictk am 23.11.2011 - 13:09
 pic

Samsung will etwas Realität in Apples Magie bringen und zeigt in einem Werbevideo des Galaxy S II Video Apple-Hardcore-Fans als Lemminge. Sie seien so vom Marketing geblendet, dass sie ein besseres Smartphone nicht erkennen.

Verfasst von ictk am 23.11.2011 - 09:28

Aastra Telecom Schweiz und Swisscom regeln ihre Zusammenarbeit im Grosskundensegment neu. Ab 1. Januar 2012 wird Swisscom zusätzlich zum System «Opencom» auch den Call Manager «MX-ONE» vertreiben, teilen die Unternehmen mit.

Verfasst von Pernsteiner/pte am 23.11.2011 - 08:25

Seit das Smartphone die Nutzung von Social Networks an jedem erdenklichen Ort ermöglicht, ist selbst das Gefängnis nicht mehr vor Facebook und Co sicher. Durch die Gitterstäbe geschmuggelte Handys dienen Häftlingen nicht nur zur Unterhaltung, sondern erfüllen auch kriminelle Dienste, berichtet die Huffington Post.

Verfasst von Georg Pichler/pte am 23.11.2011 - 08:06

Eine Forschergruppe des Informatik-Instituts der Universität Tokio hat ihr Projekt "Invoked Computing" vorgestellt. Der kluge Einsatz von beweglichen Projektoren, Highspeed-Kameras, einem Lautsprechersystem und anderen Komponenten kann beliebige Alltagsgegenstände in Computer-Interfaces und Kommunikationsgeräte verwandeln.

Verfasst von ictk-awp am 23.11.2011 - 07:58

Gleichzeitig mit dem Bau des Glasfasernetzes als Datenautobahn der Zukunft denkt die Swisscom über höhere Geschwindigkeiten auf ihrem traditionellen Kupfernetz nach. Dazu muss die Distanz zwischen Kunde und Verteilknotenpunkt kleiner werden. Je kürzer das Kupferkabel sei, desto grössere Datenraten seien möglich, sagte Oliver Lampart von der Swisscom am Innovationstag des “Blauen Riesen” in Bern.

Verfasst von ictk am 22.11.2011 - 16:25

Die Swisscom-Divison "IT Services" übernimmt die EFP Group und die Cirrus Group und integriert die beiden Unternehmen in den bestehenden Geschäftsbereich SAP Services. Mit diesen Deals wolle Swisscom IT Services ihre Branchenkompetenz in der öffentlichen Verwaltung, in Industrie und Handel, im Transportwesen sowie bei der Energieversorgung ausweiten, heisst es in einem Communiqué dazu. CEO des Geschäftsbereichs SAP Services mit neu rund 420 Mitarbeitenden bleibe Bruno Schmid.

Verfasst von ictk am 22.11.2011 - 12:38

Die US-amerikanische Halbleiterherstellerin Analog Devices mit Hauptsitz in Norwood bei Boston musste im vierten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres einen Gewinnrückgang von 18 Prozent zur Kenntnis nehmen. Mit 0,60 Dollar pro Aktie liegt der Gewinn damit um 4 Cent unter den Erwartungen der Börsianer.

Verfasst von ictk am 22.11.2011 - 11:30
 pic

Der Computer-Konzern HP musste im vergangenen Geschäftsquartal einen Gewinneinbruch verzeichnen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Neben den Überflutungen in Thailand und einer schwächeren Nachfrage gehört auch das gefloppte TouchPad dazu. Aus der nun vorgelegten Bilanz geht hervor, wieviel HP das Intermezzo mit WebOS gekostet hat.