Verfasst von ictk am 31.10.2017 - 13:10

Die Kabelnetzbetreiberin UPC hat das Glasfaserkabelnetz der Seegemeinde Genthod nahe Genf übernommen. Rund 150 aktive Kunden, die ihren Grundanschlussvertrag bisher direkt von der Gemeinde Genthod bezogen, werden diesbezüglich damit künftig von UPC bedient.

Verfasst von ictk am 31.10.2017 - 10:52

Twint hat eigenen Angaben zufolge die Hürde von einer halben Million registrierter Nutzer geknackt. Derzeit würden sich zudem täglich rund 1'200 neue Anwender bei Banken, die Twint anbieten, registrieren, teilte die Anbieterin von mobilen Bezahllösungen mit.

Verfasst von Fügemann/pte am 31.10.2017 - 07:07

Der weltweite Markt für drohnengesteuerte Lösungen in der Energieversorgungsbranche hat bereits einen Wert von rund 9,46 Mrd. Dollar (etwa 8,44 Mrd. Schweizer Franken) pro Jahr. Zu diesem Schluss kommen Experten des Wirtschaftsprüfers PwC in ihrem neuen Report "Clarity from above: Leveraging drone technologies to secure utilities systems".

Verfasst von redaktion am 31.10.2017 - 05:44

Smartphone-Kameras können beeindruckende Fotos liefern, die locker mit jenen kompakter Digicams mithalten. Doch an DSLR, also Spiegelreflexkameras, reicht die Qualität nicht heran. Grund sind die Einschränkungen, die sich aufgrund des Designs der Smartphones ergeben – etwa bei der Grösse von Sensoren und Linsen. Forscher des Computer Vision Laboratory an der ETH Zürich haben nun eine Methode entwickelt, wie diese Nachtteile bei Smartphone-Fotos ausgeglichen werden sollen: Mithilfe eines neuronalen Netzwerks.

Verfasst von ictk am 30.10.2017 - 16:25

Nespresso setzt bei der weltweiten Ausstattung ihrer Stand-Alone-Boutiquen mit Gäste-WLAN und Internet-Diensten auf Orange Business Services. Der Service soll das Kundenerlebnis in den Boutiquen und die digitalen Kanäle von Nespresso zusammenführen, heisst es.

Verfasst von ictk am 30.10.2017 - 07:52

Laut dem am vergangenen Freitag publizierten E-Government-Monitor ist die Nutzung von E-Government-Dienstleistungen in der Schweiz in den letzten Jahren nur marginal angestiegen, die Zufriedenheit der Bevölkerung mit den Online-Diensten der Behörden sogar leicht rückläufig. Untersucht wurde im Rahmen des Monitors die Nutzung von und die Zufriedenheit mit Online-Diensten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Verfasst von Craig Walker am 29.10.2017 - 09:41

Es gibt bereits eine Reihe von persönlichen Sprachassistenten, wie Siri, Cortana und Google Assistant, und Startups nutzen Künstliche Intelligenz und Analysen, um weitere persönliche Begleiter zu bauen. Es sieht also so aus, als steuerten wir auf eine zunehmend sprachgesteuerte Beziehung zur Technologie zu. Wie zuvor auf dem Consumer-Markt werden diese Stimmenaktivierungssysteme sich wohl am Ende auch in den Unternehmen durchsetzen. Immerhin haben diese Systeme das Potenzial, Aktivitäten enorm zu vereinfachen und zu automatisieren.

Verfasst von ictk am 28.10.2017 - 07:38

Die Regierung von Grossbritannien sieht in Nordkorea den Urheber für die Infizierung von Hunderttausenden Computern weltweit mit der Schadsoftware "Wannacry". London sei sich dabei "so sicher wie möglich", betonte der Sicherheitsminister Ben Wallace gegenüber der BBC. Nordkorea hatte die Vorwürfe, die bereits zuvor von IT-Experten erhoben worden waren, als "lächerlich" zurückgewiesen.

Verfasst von ictk am 27.10.2017 - 11:30

Die US-amerikanische Chip-Entwicklerin AMD (Advanced Micro Devices) aus dem kalifornischen Sunnyvale hat mobile Varianten ihrer aktuellen Ryzen-Prozessoren lanciert. Die unter dem Codenamen "Raven Ridge" entwickelten APUs kombinieren auf der Zen-Architektur basierende Rechenkerne mit der neuen Vega-Grafikarchitektur. Gemäss den eigenen Angaben der Kalifornier sind der Ryzen 7 2700U und der Ryzen 5 2500U die derzeit schnellsten Prozessoren für ultradünne Notebooks.

Verfasst von ictk am 26.10.2017 - 15:17

Die Badener CRM-Anbieterin BSI nützte das diesjährige Swiss CRM Forum wiederum für eine Umfrage unter CRM-Experten. Die Studie zeigt: Social Media und Self-Service wachsen am stärksten, Customer Journey Mapping und Big Data/Analytics sind die relevanten Trends im Kundenbeziehungs-Management. Als grösste Chancen der Digitalisierung werden die gute Kundenerreichbarkeit und die Effizienzsteigerung mittels Self-Service erachtet. Grösste Herausforderung bleibt die Touchpoint-Vielfalt.