Verfasst von ictk am 01.03.2017 - 07:20

Die kalifornische Cloudspeicher-Anbieterin Dropbox mit Sitz in San Francisco hat einen Securitybot für seinen Online-Storagedienst lanciert. Der Bot soll dem Dropbox-Sicherheitsteam dabei helfen, Alarmsignale schneller zu analysieren, indem er mit betroffenen Mitarbeitern kommuniziert und nur solche Alerts an das Sicherheitsteam weitergibt, die dieses wirklich nachverfolgen muss. Der Bot helfe Unternehmen dabei, ihr internes Warnsystem zu verbessern, versprechen die Kalifornier.

Verfasst von redaktion am 01.03.2017 - 06:54

Der chinesische Technologiekonzern Huawei ist Firmenangaben zufolge im Smartphone-Geschäft unter Druck. Es sei noch profitabel, aber die Gewinnspanne sei sehr niedrig, sagte der zuständige Manager Richard Yu auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona. Obwohl der Umsatz im vergangenen Jahr die Ziele übertroffen habe, sei der Gewinn hinter den internen Vorgaben geblieben. Huawei-Gründer und Konzernchef Ren Zhengfei drängte die Mitarbeiter nun zu mehr Einsatz, ansonsten werde das Unternehmen "auseinanderfallen".

Verfasst von ictk am 28.02.2017 - 23:04

Der US-IT-Gigant Apple aus dem kalifornischen Cupertino und der deutsche ERP- und Cloud-Riese SAP mit Sitz in Walldorf wollen ein Tool bereit stellen, mit dem Entwickler iPhone- und iPad-Apps für grosse Geschäftskunden programmieren können.

Verfasst von ictk am 28.02.2017 - 16:34

Im Jahr 2016 haben die Schweizer Strafverfolgungsbehörden rund 11 Prozent weniger Überwachungsmassnahmen beim Dienst Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr (Dienst ÜPF) angeordnet. Insgesamt waren es 8551 Überwachungsmassnahmen. Ebenso wurden weniger Notsuchen ausgeführt. Dies teilt das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) in einem Communiqué mit.

Verfasst von ictk am 28.02.2017 - 08:36

Die US-IT-Security-Spezialistin Cyberark mit Sitz in Newton (Massachusetts) hat ihre Sicherheits-Suite Privileged Account Security um weitere Funktionen aufgerüstet, die eine automatische Erkennung hochriskanter privilegierter Aktivitäten mit Echtzeit-Alarmierung bieten sollen. Unternehmen seien dadurch in der Lage, schnell auf laufende Angriffe zu reagieren, verspricht Cyberark.

Verfasst von ictk am 27.02.2017 - 22:01

Comeback des klassischen Handy Nokia 3310: Der finnische Anbieter HMD Global, der jetzt Geräte unter der Marke Nokia entwickelt und produziert, kündigte die Neuauflage des Modells im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona an. Das Remake bekommt sogar ein ähnliches Design wie das Original aus dem Jahr 2000 - und neben dem Spiel "Snake" auch den typischen Klingelton.

Verfasst von redaktion am 27.02.2017 - 15:11

Pressechef Sean Spicer möchte Informationen aus dem Umfeld des Präsidenten nach Aussen unterbinden, die nicht das beste Licht auf Trump und sein Team werfen: Spicer soll vergangene Woche, nachdem Informationen aus einem Planungstreffen an die Presse gelangt waren, etwa ein Dutzend der Mitarbeiter im Kommunikations-Stab zu einer "Krisensitzung" in sein Büro geladen haben. In diesem beschwerte er sich über die regelmässigen Leaks, berichtet ein nicht namentlich genannter Mitarbeiter.

Verfasst von ictk am 27.02.2017 - 14:27

Der südkoreanische Elektronikriese LG präsentiert auf dem Mobile World Congress (MWC) mit dem G6 das neueste Modell seines Smartphone-Flagschiffs und hofft, damit bald aus den roten Zahlen zu kommen. Das G6 hat einen 5,7 Zoll grosses Display im umgewöhnlichen 18:9-Format und soll dadurch dennoch leicht mit einer Hand zu bedienen sein.

Verfasst von redaktion am 27.02.2017 - 13:18

Kapsch Trafficcom wird für die Hafenbehörde von New York und New Jersey eine Software zum Management des Verkehrs liefern. Damit soll die Behörde Brücken-, Tunnel-, Luftverkehrs- und Hafeneinrichtungen sowie das S-Bahnsystem verwalten können. Verkehrsinformationen sollen aktueller, die Koordination des Regionalverkehrs besser werden. Der Auftragswert liegt für vier Jahre bei 8,2 Mio. Euro.

Verfasst von ictk am 27.02.2017 - 12:37

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung hat nach dem Rückzug des Smartphone Galaxy Note 7 wegen überhitzender Akkus nun die Präsentation des Nachfolgemodells S8 für Ende März bekannt gegeben. Im Rahmen einer Produktpräsentation auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zeigte das Unternehmen ein kurzes Hands-On-Video des Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus, mit dem der 29. März als Termin für die Vorstellung des S8 angekündigt wurde.