Verfasst von ictk am 09.11.2017 - 08:30

Der schweizerische Bundesrat sieht die Digitalisierung als einen der zentralen Treiber des aktuellen tiefgreifenden Strukturwandels an. Trotz Entwicklung von Technologien mit erhöhtem Automatisierungspotenzial seien in den vergangenen zwanzig Jahren netto 860‘000 Stellen geschaffen worden. Auf Basis des aktuellen Wissens sei davon auszugehen, dass die Digitalisierung zu neuen Beschäftigungsmöglichkeiten und einem weiteren Beschäftigungsanstieg führen werde.

Verfasst von ictk am 08.11.2017 - 15:21

Der mobilen Kommunikation werden neue Frequenzbänder zugeteilt, um die Einführung der 5G-Technologie in der Schweiz zu ermöglichen. Dies hat der Bundesrat an seiner heutigen Sitzung beschlossen, an der er die Änderungen des Nationalen Frequenzzuweisungsplanes (NaFZ) angenommen hat.

Verfasst von ictk am 08.11.2017 - 11:12

Swisscom und Ericsson haben bereits im vergangenen Sommer Anwendungen auf Basis von 5G Network Slicing und NB-IoT 5G präsentiert, die vor allem auf die digitale Transformation von Unternehmensprozessen abzielten. Nun hat sich Swisscom dafür entschieden, dass der schwedische Telekomausrüster die vollständige digitale Transformation des Swisscom Netzes auf landesweites Gigabit-LTE und den Einsatz von 5G liefert. Swisscom will ab 2018 landesweit Gigabit-LTE und ab 2020 5G implementieren.

Verfasst von ictk am 08.11.2017 - 10:37

Die Konzessionsgebühren für Mobilfunkfrequenzen, welche für die zukünftige Mobilfunktechnik ("5G") eingesetzt werden, werden sinken. Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung die Verordnung über die Gebühren im Fernmeldebereich (GebV-FMG) entsprechend angepasst.

Verfasst von ictk am 08.11.2017 - 09:48

Der japanische Elektronikriese Fujitsu hat eine neue Thin-Client-Generation (TC) der Futro-Baureihe angekündigt. Eines der neuen Geräte, der Futro Q940, ist mit Fujitsus Biometrieverfahren ausgestattet, das Nutzer anhand ihrer Venenmuster erkennt. Die TCs sind mit der herstellereigenen Linux-Variante eLux RP 6 und Windows 10 IoT Enterprise erhältlich.

Verfasst von ictk am 08.11.2017 - 07:07

Waymo, eine Tochterfirma von Google, bringt in den USA erstmals autonom fahrende Autos ohne Menschen am Steuer auf öffentliche Strassen. Zunächst sollen einige komplett eigenständig fahrende Autos in der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Arizona unterwegs sein, wie Waymo-Chef John Krafcik auf dem "Web Summit" in Lissabon bekannt gab.

Verfasst von Hartmut Wiehr am 07.11.2017 - 14:18

Die IT Press Tour (ITPT) gehört zu den besonders interessanten Veranstaltungen: Eine Gruppe europäischer Journalisten erhält seit zehn Jahren die Möglichkeit, amerikanische Startups und etablierte IT-Hersteller in San Francisco und im Silicon Valley zu besuchen und direkt mit den Gründern, CEOs und CTOs zu sprechen. Seit letztem Jahr findet die ITPT auch in Israel statt.

Verfasst von Thomas Pichler/pte am 07.11.2017 - 13:10

Forscher an der RMIT University haben nur wenige Atome dicke Schichten aus Metalloxiden gefertigt, die so in der Natur nicht vorkommen. Diese 2D-Materialien könnten dem Team zufolge beispielsweise die Chemie und die Mikroelektronik revolutionieren. Für letztere versprechen sie etwa ultradünne, hocheffiziente Transistoren. Gelungen sind die 2D-Metalloxide mit einem Flüssigmetall-Verfahren, das die Forscher im Magazin "Science" vorgestellt haben.

Verfasst von Oliver Morsch/ETHnews am 07.11.2017 - 10:44

Rastertunnelmikroskope können einzelne Atome eines Materials sichtbar machen. Forscher der ETH Zürich haben nun mit einem solchen Mikroskop auch deren Magnetisierung gemessen. Die neue Technologie könnte sowohl in der magnetischen Bildgebung als auch in der magnetischen Informationsverarbeitung Anwendung finden.

Verfasst von redaktion am 07.11.2017 - 10:20

Intel hat völlig überraschend angekündigt, dass man gemeinsam mit der Konkurrenz von AMD eine CPU mit integrierter AMD-GPU bauen wird. Die Prozessoren sind für Anfang 2018 vorgesehen und sollen vorerst in mobilen Geräten wie Notebooks und Mini-PCs verbaut werden. Die Leistung der AMD-GPU soll laut Intel für moderne PC-Games, aber auch Rendering- und CAD-Software ausreichen.