Verfasst von redaktion am 27.06.2017 - 05:35

Eine deutlich bessere WLAN-Abdeckung als konventionelle WLAN-Router: Dies versprechen Mesh-Systeme. Dank mehrerer über die Wohnung oder das Haus verteilte Basisstationen soll auch noch das letzte Eck des eigenen Heims mit einer verlässlich flotten Internetanbindung versorgt werden. In den vergangenen Monaten haben entsprechend immer mehr Router-Hersteller solche Systeme auf den Markt gebracht, aber auch so mancher Branchenneuling buhlt mittlerweile um die Gunst der Käufer.

Verfasst von ictk am 27.06.2017 - 00:05

Die auf All-Flash-Plattformen fokussierte Pure Storage mit Zentrale im kalifornischen Mountain View hat mit Pure1 Meta einen Analytik-Dienst für das Performance-Management vorgestellt. Laut den Angaben setzt dieser auf der KI-Engine (künstliche Intelligenz) Meta auf und liefert eine globale prädiktive Intelligenz durch die Erfassung und Analyse von über einer Billion Array-Telemetrie-Datenpunkten pro Tag. Unternehmen sollen mit Hilfe des neuen Dienstes sowohl die Kapazität als auch Performance vorhersagen können, versprechen die Kalifornier.

Verfasst von ictk am 26.06.2017 - 21:06

Der chinesische IT-Riese Lenovo hat ein neues End-to-End-Rechenzentren-Portfolio lanciert und damit seine bislang umfangreichste Palette an Server-, Speicher-, Netzwerk-, Software- und Rechenzentrumsdiensten vorgestellt. Mit Thinksystem und Thinkagile führen die Chinesen zudem zwei neue Marken ein.

Verfasst von redaktion am 26.06.2017 - 05:52

Während jeder einen Blick in den Quellcode des freien Betriebssystems Linux werfen kann, hält Microsoft seine Windows-Plattform seit je eher unter Verschluss. Erst in den letzten Jahren begann man, einzelne Elemente offen zu legen. Dementsprechend brisant ist es, wenn Sourcecode des Betriebssystems in Umlauf kommt, was in der Geschichte von Windows jedoch nur selten passiert ist. Nun hat es allerdings Windows 10 erwischt, wie Microsoft auch selber bestätigt. Der Quellcode war über mehrere Tage von Beta Archive abrufbar, ein Portal für Windows-Enthusiasten, das auch einen frei zugänglichen Dateiserver anbietet.

Verfasst von redaktion am 26.06.2017 - 05:44

Die heissen Temperaturen locken seit einigen Tagen zahlreiche Leute in die öffentlichen und privaten Freibäder. Neben Badegewand, Handtüchern und Sonnencreme dabei oft mit im Gepäck: Das Smartphone. Es dient auch beim Sonnen vor dem Pool als Unterhaltungsgerät und Kommunikationszentrale. Aber nicht nur.

Verfasst von Hartmut Wiehr am 26.06.2017 - 00:22

NVMe ist die Abkürzung von "Non-volatile Memory Express". Bereits seit 2011 kümmert sich eine gleichnamige Organisation um die Verbreitung und Standardisierung dieses Speicherprotokolls.

Verfasst von ictk am 25.06.2017 - 09:35

Der kalifornische IT-Riese Hewlett Packard Enterprise (HPE) mit Zentrale in Palo Alot hat eine neue Generation von Systemen, Software und Dienstleistungen für High Performance Computing (HPC) und künstliche Intelligenz (KI) präsentiert. Den Angaben zufolge sollen die Systeme Apollo 6000 Gen10, HPE SGI 8600 und HPE Apollo 10 mit deutlich mehr Leistung, Effizienz und Sicherheit aufwarten, als die Vorgänger. Auch gebe es flexible Finanzierungsmodelle.

Verfasst von ictk am 25.06.2017 - 09:06

Auf das britische Parlament ist ein Cyberangriff verübt worden. Es habe einen "anhaltenden und entschlossenen“ Hacker-Angriff auf alle Nutzerkonten gegeben, informierte die Parlamentsverwaltung die Abgeordneten in einer E-Mail, die der "Daily Telegraph“ veröffentlichte. Eine Parlamentssprecherin sagte, es seien umgehend Gegenmassnahmen eingeleitet worden.

Verfasst von Manzey/pte am 24.06.2017 - 07:04

Entwickler der University of California haben zwei Drohnen so gut aufeinander abgestimmt, dass sie durch das kontinuierliche Senden von WLAN-Signalen einen Raum hinter einer Mauer erfassen und in einem 3D-Bild korrekt darstellen.

Verfasst von ictk am 24.06.2017 - 06:36
 pic

Der kalifornische Internet-Gigant Google lässt verlauten, dass er künftig für personalisierte Werbung nicht mehr die Inhalte der GMail-Konten von Nutzern auslesen werde. Stattdessen soll den Nutzern gezielte Werbung gezeigt werden, die auf anderen Daten wie etwa deren Suchanfragen und dem Surfverhalten im Internet basiere, so die Alphabet-Tochter in einem Blogeintrag.