Verfasst von Wieland Alge am 22.12.2017 - 14:10

Vermutlich hat fast jeder bereits fantasievolle E-Mails von Geschäftsleuten oder unfassbar reichen Prinzen aus fernen Ländern erhalten, die exorbitante Geldbeträge in Aussicht stellen – im Gegenzug für eine finanzielle Vorleistung von ein paar tausend Euro. Inzwischen gehen die meisten Anwender routiniert mit solchen Betrugsmaschen um. Doch es gibt wesentlich ausgefeiltere Tricks, denn Cyberkriminelle werden immer persönlicher.

Verfasst von Gerhard Raffling am 21.12.2017 - 10:18

Nur fünf Monate nach Weihnachten wird es ernst mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Die teils veralteten, unvollständigen Normen der einzelnen EU-Mitgliedsstaaten werden dann durch eine der schärfsten Datenschutzrichtlinien der Welt ersetzt. Verbraucher werden EU-weit die gleichen Rechte hinsichtlich Schutz ihrer persönlichen Daten und Transparenz haben, und zwar zu einem gleich hohen Standard. Obwohl die Anforderungen bereits lang und breit kommuniziert worden sind und die Übergangsfrist schon länger läuft, sind viele Unternehmen noch nicht auf den Stichtag am 25. Mai 2018 vorbereitet.

Verfasst von Stephan Schweizer u. Tom Sprenger am 20.12.2017 - 12:10

Die Analyse des Nutzerverhaltens (User Behavior Analytics) kennt man vom Online-Shopping. Die Besucherwege in E-Shops werden getrackt und die Resultate zum Up- und Cross-Selling oder für personalisierte Werbung verwendet. Erkenntnisse aus dem Nutzerverhalten erhöhen neu aber auch die Sicherheit und gleichzeitig die Usability von Online-Applikationen.

Verfasst von Pichler/pte am 19.12.2017 - 09:44

Forscher der University of New South Wales (UNSW) haben das erste Design für einen Quantencomputer in Form eines Silizium-Chips vorgestellt. Dieser setzt auf sogenannte Silizium-Spin-Qubits und bietet den Vorteil, dass er im Wesentlichen herkömmliche CMOS-Halbleiterkomponenten nutzt. Das könnte einen Quantensprung für die Informationstechnologie bedeuten. Das UNSW hofft, auf Basis seines Designs bis 2022 einen funktionierenden Prototypen mit zehn Qubits zu fertigen.

Verfasst von Moussa Zaghdoud/ALE am 17.12.2017 - 11:14

Die Unternehmenskommunikation muss die Anforderungen moderner Arbeitsplätze erfüllen, die heute flexibler, teamorientierter und mobiler sind als je zuvor. Dazu kommen weitere Trends: immer mehr vernetzte Geräte, der zunehmende Einsatz von Bots, erweiterte Analytik, ein starker Fokus auf Sicherheit und Datenschutz. Das alles führt dazu, dass die Kommunikationslandschaft immer komplexer wird. Nachfolgend auf Basis einer neuen Studie von Wainhouse Research zu Unified Communications & Collaboration (UC&C) im Unternehmen die Trends und Präferenzen bei der geschäftlichen Kommunikation und die Technologie, mit der Unternehmen die wachsende Komplexität beherrschen können.

Verfasst von ictk am 14.12.2017 - 15:05

Smartphonebesitzer verbringen fast 80 Prozent ihrer Zeit auf dem Gerät mit nicht sprachgebundenen Aktivitäten, weshalb herkömmliche Kapazitätserweiterungen nicht mehr ausreichen.

Verfasst von Sebastian-Hendrik Picklum am 14.12.2017 - 13:48

Genauso selbstverständlich wie im Privatleben möchten Mitarbeiter heute auch bei der Kommunikation am Arbeitsplatz Videos nutzen. Die IT steht deshalb vor der Herausforderung, das Medium Video in die vorhandenen Infrastrukturen zu integrieren. Das kann sie am besten mit einer Enterprise-Video-Plattform meistern.

Advertorial

Viele Anbieter, viele Lösungen – im Cloud-Dschungel verliert so mancher Entscheider den Überblick. Im Zeitalter der Multi-Cloud rückt deren Management in den Fokus. Denn die Vorteile der einzelnen Cloud-Typen dürfen nicht durch Reibungsverluste aufgrund mangelnder Integration oder Kompatibilität verloren gehen. Worauf können Unternehmen selbst achten und welche Lösungen bietet der Markt?

Verfasst von Markus Schäfer am 10.12.2017 - 20:04

Lange Zeit waren VPN-Lösungen mangels Alternativen ein notwendiges Übel. Sie bieten bis heute noch in vielen Unternehmen die nötige Sicherheit beim externen Zugriff auf Unternehmensdaten und -applikationen. Nun aber wird mit Secure Browsing das Ende der VPN-Ära eingeläutet und damit ein Kosten- und Komplexitätstreiber durch eine nicht weniger sichere, aber deutlich einfachere und kostengünstigere Lösung abgelöst.

Verfasst von Christoph Plüss am 07.12.2017 - 10:50

Über Jahrzehnte war Lean Production beziehungsweise Lean Manufacturing die bestimmende Produktionsorganisation der industriellen Fertigung. Nach dem Prinzip der "schlanken Produktion" wurde in ganz unterschiedlichen Branchen erfolgreich gearbeitet, vom Fahrzeugbau bis zur Elektronik. Mit Industrie 4.0 haben sich die Bedingungen für die schlanke Produktion weiter verbessert, denn die Vernetzung von Kunden, OEM und Tire-1 erlaubt es, die Prozesse in der Fertigung noch enger zu führen und von jeglichem Ballast zu befreien.