Verfasst von Karlheinz Pichler am 31.10.2011 - 12:46

Seit 2003 steht Martin Weber als Managing Director an der Spitze des Druckerspezialisten Brother (Schweiz). Im Gespräch mit Karlheinz Pichler (ICTkommunikation) legt er unter anderem dar, wie Brother in der Schweiz zentrale Themen wie Managed Print Services, Ökologie oder Mobile Printing strategisch und praktisch angeht.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 26.10.2011 - 06:45

Das 1985 gegründete Ostschweizer ERP-Unternehmen Abacus Research hat bereits 36.000 KMU auf der Kundenliste stehen, an die über 76.000 Applikationen ausgeliefert wurden. Wie Co-Firmengründer, CEO und Chefstratege Claudio Hintermann im Gespräch mit Karlheinz Pichler von ICTkommunikation unter anderem wissen lässt, nimmt die Nutzung von Business Software aus dem Internet stark zu. Derzeit arbeitet die Firma unter Hochdruck an der Entwicklung von Apps fürs iPad, mit denen das Arbeiten mit Teilen der Abacus-Software auf Tablet PC möglich werden soll.

Verfasst von Osnabrücker Zeitung am 20.10.2011 - 06:51

Trojaner, das Wort ist derzeit in fast aller Munde. Die Software, mit der sich Computer heimlich anzapfen lassen, hat eine hitzige Diskussion über den Schnüffelstaat losgetreten. Dabei droht aus dem Blick zu geraten, dass Sicherheitsbehörden in den seltensten Fällen Absender von Spionage-Technik sind.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 24.09.2011 - 08:00

Der Konjunkturanstieg nach der Finanzkrise hat dazu geführt, dass sich das ewige Problem des IT-Fachkräftemangels wieder eklatant zugespitzt hat. Des einen Leid, des anderen Freud: Durch das enorme Manko an Fachkräften werden Rekrutierungsprozesse verstärkt ausgelagert. Dirk Hahn, Vertriebsvorstand (COO) des Personalrekrutierers Hays, gibt im Interview mit Karlheinz Pichler Einblicke in das komplexe Gebiet der IT-Personalbeschaffung.

Verfasst von ictk-kapi am 16.09.2011 - 15:42

Diese Woche kündigte HP mit „Enterprise Security Products“ (ESP) die Gründung einer eigenen Organisation mit mehreren tausend Mitarbeitern für den Bereich IT Security, in der die in den letzten Jahren übernommenen Unternehmen Arcsight, Fortify und Tipping Point zusammengeführt werden. In einem Blitzinterview erläutert Daniel Lamprecht, Country Manager HP Software Schweiz, den aktuellen Stand von ESP in der Schweiz.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 15.08.2011 - 06:14

Der promovierte Datenbankspezialist Arno Schmidhauser ist bei der Berner Fachhochschule als Fachbereichsleiter Weiterbildung und Geschäftsleitungsmitglied tätig. Im Gespräch mit ICTkommunikation erläutert er die Möglichkeiten, Aufgaben, Trends und Visionen in der heutigen IT-Aus- und Weiterbildung.

Verfasst von Frank Schabel, Head of Marketing/Corporate Communications der Hays AG, www.hays.ch am 04.07.2011 - 06:24

Die rasanten Veränderungen im Markt verlangen nach einer flexiblen Unternehmensorganisation. Dies hat auch Folgen für die Unternehmenskultur und das Verhältnis zwischen den Hierarchiestufen. Von Führungskräften wird eine neue Art der Kommunikation verlangt.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 14.06.2011 - 20:38

Willi Vollenweider gilt als Urgestein in der IT-Aus- und Weiterbildungsbranche. Als Gründer von Digicomp bekannt geworden, leitet er seit rund acht Jahren das Zentrum für Informatik (ZFI) im Zürcher Technopark. ICTkommunikation unterhielt sich mit ihm über aktuelle Trends, die Situation im IT-Arbeitsmarkt und über politische Rahmendbedingen.

Verfasst von Rainer Egli, Vorsitzender der Geschäftsleitung iSource AG, Glattbrugg am 25.05.2011 - 07:05

Auch in den KMU werden immer mehr Geschäftsprozesse von der IT gesteuert. Deren Auslagerung ist mehr als eine Glaubensfrage. Faktum ist, dass die IT
durch Outsourcing kalkulierbar und skalierbar wird. Die IT wird zum «Gebrauchs
gegenstand» und ebnet dem Unternehmen den Weg, sich aufs Kernbusiness
und Wachstum zu konzentrieren.

Verfasst von Thomas Pichler/pte am 25.05.2011 - 06:30

Die mobile Linux-Plattform MeeGo "wird eine unaufhaltsame Kraft", so Jim Zemlin, Executive Director der Linux Foundation. Er hat anlässlich der MeeGo Conference betont, dass das Betriebssystem dank seiner Offenheit Geräteherstellern entscheidende Vorteile biete.