Verfasst von redaktion am 17.10.2017 - 05:49

Die Supermarktkette Real will mit einem eigenen Lieferdienst für frische Lebensmittel Konkurrenten wie Amazon oder Rewe angreifen. Nach einem Modellversuch in Düsseldorf weite Real seinen Lieferdienst auf zehn deutsche Grossstädte aus, sagte Real-Manager Henning Gieseke dem "Handelsblatt". Im kommenden Jahr sollten dann bundesweit mehrere Millionen Haushalte erreicht werden.

Verfasst von ictk am 16.10.2017 - 08:24

Vor dem Kauf eines Produkts im Internet oder vor einer Hotelbuchung ist es heute mehr oder weniger üblich die Onlinerezessionen dazu zu lesen. Bei den 14- bis 29-Jährigen lesen immerhin rund 75 Prozent aller Onlinekäufer vor einem Kauf die Kundenbewertungen. Und auch bei der Altersgruppe 65+ ist es schon rund die Hälfte. Für viele Unternehmen ist dies ein Anreiz, Bewertungsmöglichkeiten auch für das eigene Unternehmen zu nutzen.

Verfasst von ictk am 16.10.2017 - 08:12

Für CRM-Anwender haben technische Hype-Themen wie Digitalisierung, Customer Experience Management oder Social-Media-Kommunikation offenbar keine hohe Relevanz. Ihr Hauptinteresse gilt vielmehr der Bedienbarkeit und Mobilität, wie aus der Studie "CRM in der Praxis: Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven 2017/18" hervorgeht.

Verfasst von redaktion am 16.10.2017 - 06:03

Der Rechtsstreit zwischen dem kalifornischen Chipkonzern Qualcomm und Apple geht in die nächste Runde: Qualcomm reichte gegen Apple in China Klage wegen angeblicher Patentverletzung ein, wie das US-Unternehmen mit Zentrale in San Diego mitteilte. Apple solle es nun mittels einer gerichtlichen Verfügung untersagt werden, in der Volksrepublik iPhones zu produzieren und zu verkaufen. Apple und Qualcomm streiten schon seit längerem vor Gericht. Erst Anfang des Jahres verklagte Apple den Chiphersteller auf Schadenersatz in Milliardenhöhe.

Verfasst von redaktion am 16.10.2017 - 05:56

Zehntausende Bücher, die allesamt in den Jahren 1923 bis 1941 in den USA erschienen und verwaist sind, sollen in Bälde im Internet Archive zur Verfügung gestellt werden. Die Bücher weisen zwar immer noch ein Copyright auf, werden aber weder vermarktet noch verkauft. Die Bibliothek heisst "The Sonny Bono Memorial Collection".

Verfasst von ictk am 13.10.2017 - 11:28

Der weltweite Umsatz mit Public Cloud Services wird 2017 um 18,5 Prozent wachsen und 260,2 Milliarden US-Dollar erreichen. Dies geht aus neuesten Berechnungen des IT-Reseach und Beratungsunternehmen Gartner hervor. Letztes Jahr betrugen sie noch 219,6 Mrd. Dollar.

Verfasst von ictk am 13.10.2017 - 11:14

Kwon Oh Hyun, der Chef der Halbleitersparte des südkoreanischen Elektronikriesen Samsung, spricht trotz einer hervorragenden Quartalsbilanz von einer "beispiellosen Krise" beim Konzern und kündigt seinen Rücktritt an.

Verfasst von ictk am 13.10.2017 - 07:41

Der weltweite Halbleiter-Umsatz soll dieses Jahr ein Volumen von 411 Milliarden US-Dollar erreichen. Dies entspricht einem Anstieg von 19,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie das IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner prognistiziert. Dies ist Gartner zufolge das stärkste Wachstum seit 2010, als durch die Erholung nach der Finanzkrise der Umsatz um 31,8 Prozent stieg.

Verfasst von redaktion am 13.10.2017 - 05:51

Der Internet-Versandhändler Amazon braucht für das diesjährige Weihnachtsgeschäft 13.000 Saisonkräfte in Deutschland. Die befristeten Arbeitsplätze würden an zehn Standorten geschaffen, teilte das Unternehmen mit: in Bad Hersfeld, Brieselang, Dortmund, Graben, Koblenz, Leipzig, Pforzheim, Rheinberg, Werne und Winsen (Luhe). Allein in Koblenz würden 1.800 Mitarbeiter zusätzlich gesucht, in Leipzig 1.800 und am neuen Standort Winsen 1.400.

Verfasst von redaktion am 13.10.2017 - 05:49

Die Pläne für eine Mega-Fusion von T-Mobile US und dem Rivalen Sprint stossen im US-Justizministerium auf Probleme: Die Ministeriumsmitarbeiter, die für einen Grossteil der Prüfung des Geschäfts mit Blick auf die Folgen für die Verbraucher zuständig sind, werden voraussichtlich empfehlen, dass der Deal gestoppt wird. Bedenken bereiteten vor allem die Auswirkungen auf den Wettbewerb im US-Mobilfunksektor. Die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US ist die Nummer Drei auf dem US-Telefonmarkt, Sprint die Nummer Vier.