Verfasst von redaktion am 18.05.2017 - 05:33

Chinesische Staatsmedien haben die USA im Zusammenhang mit dem weltweiten Hackerangriff scharf kritisiert: Der US-Geheimdienst NSA sollte einen Teil der Verantwortung für den Angriff mit der Erpressersoftware "Wannacry" übernehmen, die seit dem Wochenende mehr als 300.000 Computer in 150 Ländern erfasst und blockiert hat, schrieb die Zeitung "China Dailey".

Verfasst von redaktion am 18.05.2017 - 05:30

Die angekündigte Übernahme des Mobilfunkunternehmens Drillisch durch den Internet- und Telekomkonzern United Internet (1&1, GMX, Web.de) ist wie geplant einen Schritt vorangekommen: United Internet habe wie zuvor vereinbart circa 7,75 Prozent ihrer Anteile an 1&1 Telecommunication in Drillisch eingebracht. Im Gegenzug habe Drillisch über neun Millionen neue Aktien an United Internet ausgegeben. Dadurch sei die Beteiligung von United Internet an Drillisch auf knapp über 30 Prozent gestiegen.

Verfasst von ictk am 17.05.2017 - 17:29

Chelsea Manning, die als Bradley Manning durch die Weitergabe von Hunderttausenden geheimen Dokumenten an die Aufdeckerplattform Wikileaks weltweit bekannt wurde, ist nach sieben Jahren Haft aus einem US-Militärgefängnis in Kansas entlassen und wieder auf freien Fuss gesetzt worden.

Verfasst von redaktion am 17.05.2017 - 05:54

Die deutsche Regierung darf grundsätzlich die IP-Adressen speichern, unter denen Nutzer ihre Internetportale aufrufen. Das entschied der deutsche Bundesgerichtshof (BGH) und stärkt damit angesichts von Cyberangriffen das Abwehrrecht von Online-Mediendiensten.

Verfasst von redaktion am 17.05.2017 - 05:50

Eine französische Behörde hat gegen Facebook wegen Gesetzesverstössen beim Datenschutz eine Strafe in Höhe von 150.000 Euro verhängt. Die Pariser Datenschutzaufsicht CNIL warf dem US-Unternehmen in einer Mitteilung unter anderem vor, dass Nutzer der "massiven Kombination" ihrer Daten durch Facebook nicht widersprechen könnten. Facebook verknüpfe die Daten, um den Nutzern gezielte Werbung anzeigen zu können.

Verfasst von redaktion am 17.05.2017 - 05:42

Die Ukraine hat den Zugang zu mehreren russischen Internetdiensten gesperrt. Betroffen sind beliebte soziale Netzwerke und eine Suchmaschine, wie aus einem Dekret von Präsident Petro Poroschenko hervorgeht, das auf der Internetseite der ukrainischen Präsidentschaft veröffentlicht wurde. Kiew beschuldigt Moskau, die prorussischen Separatisten in der Ostukraine zu unterstützen.

Verfasst von ictk am 16.05.2017 - 07:58

Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett erweiterte über seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathawy seine Anteile am IT-Riesen Apple sowie an den US-Fluglinien American und Southwest Airlines. Konkret erhöhte Warren den Apple-Anteil im ersten Quartal des laufenden Jahres auf nunmehr 129 Millionen Aktien im Wert von rund 19 Milliarden Dollar (17 Mrd. Euro).

Verfasst von redaktion am 16.05.2017 - 05:46

Im Prozess um angeblichen Technologiediebstahl gegen den Fahrdienstleister Uber hat die Google-Schwester Waymo mit Sitz im kalifornischen Mountain View nur einen Teilerfolg vor Gericht erzielt: Der zuständige US-Richter ordnete an, dass Uber sämtliche Waymo-Dateien, die von einem ehemaligen Ingenieur des Unternehmens heruntergeladen wurden, an Waymo zurückgeben muss. Uber habe "wahrscheinlich gewusst", dass der Ingenieur, der nun für Uber arbeite, die Informationen mitgenommen habe. Der frühere Waymo-Mitarbeiter gründete 2016 eine eigene Firma, die Uber schliesslich kaufte.

Verfasst von redaktion am 16.05.2017 - 05:39

Der weltweite Hackerangriff auf Computersysteme von Konzernen, Behörden, Schulen und Privatleuten hat Anbieter von Sicherheitssoftware an der Börse heiss begehrt gemacht: In London stiegen die Sophos-Aktien um 8 Prozent auf ein Rekordhoch von 868 Pence. Die Papiere des finnischen Konkurrenten F-Secure kletterten um bis zu 5,1 Prozent auf ein 16-Jahres-Hoch von 4,15 Euro.

Verfasst von ictk am 15.05.2017 - 20:37

Der US-amerikanische Telekomriese Verizon mit Zentrale in New York trennt sich nur kurz nach dem Verkauf von 29 seiner Datenzentren an den RZ-Betreiber Equinix auch von seinem Private-Cloud- und Managed-Hosting-Geschäft. Dieses soll von IBM übernommen werden. Wieviel Big Blue dafür auf den Tisch blättert, wurde nicht bekannt gegeben. Der Deal soll bis zum Jahresende gestemmt sein.