Warren Buffet setzt verstärkt auf Apple

Verfasst von ictk am 16.05.2017 - 07:58

Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett erweiterte über seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathawy seine Anteile am IT-Riesen Apple sowie an den US-Fluglinien American und Southwest Airlines. Konkret erhöhte Warren den Apple-Anteil im ersten Quartal des laufenden Jahres auf nunmehr 129 Millionen Aktien im Wert von rund 19 Milliarden Dollar (17 Mrd. Euro).

Dies geht aus einem bei der US-Börsenaufsicht eingereichten Finanzbericht hervor. Damit wurde die Beteiligung mehr als verdoppelt, wie Buffett bereits bei TV-Auftritten verraten hatte. Das Engagement bei American Airlines weitete Berkshire um acht Prozent und das bei Southwest Airlines um zehn Prozent aus, während der Anteil am Rivalen Delta um acht Prozent schrumpfte. Zudem trennte sich Buffetts Firma von sämtlichen Aktien des Unterhaltungsriesen 21st Century Fox. Der zum Konzern von Medienmogul Rupert Murdoch gehörende Sender Fox News war zuletzt wegen Berichten über sexuelle Übergriffe hochrangiger Mitarbeiter in die Schlagzeilen geraten.

Auch setzte Berkshire Hathaway in grossem Stil IBM-Aktien ab. Buffett hatte bereits Anfang Mai im US-Sender CNBC ausgeplaudert, den Anteil an dem Computerurgestein um rund ein Drittel verringert zu haben. Demnach sank die Beteiligung im Auftaktquartal von rund 81 Millionen auf nur noch gut 50 Millionen Anteilsscheine.