US-Regierung verbietet Bundesbehörden Verwendung von Kaspersky-Software

Verfasst von ictk am 13.09.2017 - 19:52

Keine guten Nachrichten für Kaspersky Lab, hat die US-Regierung jetzt doch den amerikanischen Bundesbehörden explizit die Benutzung von Software der russischen Security-Software-Spezialistin verboten. Das Heimatschutzministerium liess dazu verlauten, man sei besorgt über Verbindungen zwischen Firmenvertretern und russischen Geheimdiensten.

Gemäss dem Ministerium bestehe das Risiko, dass die russische Regierung den Zugang über Kaspersky-Produkte ausnutzen könne, um Informationssysteme der US-Behörden zu kompromittieren. Die Sicherheitssoftware von Kaspersky gewähre einen umfassenden Zugang auf Dateien und Administrationsrechte von Computern, auf denen sie installiert sei, erklärte das Ministerium weiter. Die Behörden hätten 60 Tage Zeit, um Pläne zu entwickeln, wie die Benutzung der Programme gestoppt werden könne, und 90 Tage, um diese umzusetzen. Man habe Kaspersky die Gelegenheit gegeben, zu den Bedenken Stellung zu nehmen.