Swiss Software Industry Survey geht in die zweite Auflage

Verfasst von ictk am 20.06.2016 - 09:01

Startschuss für die im Rahmen des Swiss Software Industry Survey (SSIS) zum zweiten Male durchgeführte Befragung von über 6.000 Kontakten aus der Schweizer Softwarebranche. Die vom Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern durchgeführte Langzeitstudie will künftig jährlich über die aktuellen Trends und langfristigen Entwicklungen der Schweizer Softwarebranche informieren. Der diesjährige Themenfokus liegt gemäss Mitteilung auf der Internationalisierung.

Die Studie soll nach dem Willen der Auslober mit umfassenden Erkenntnissen zu zentralen Leistungsindikatoren wie Umsatz, Profitabilität und Wachstumserwartungen aufwarten. Der Längsschnittcharakter des SSIS ermögliche zudem Prognosen und Vergleiche über die Zeit, heisst es.

Im Jahr 2016 werde speziell auf die Erfolgsfaktoren und Hindernisse bei der Internationalisierung von Softwareunternehmen fokussiert. Die Teilnehmenden erhalten nebst den Studienresultaten auch ein individuelles Benchmarking zu allen Kennzahlen – insbesondere zu denjenigen der Internationalisierung.

Die Ergebnisse des im Sommer 2015 erstmals durchgeführten SSIS zeichneten ein optimistisches Bild und attestierten der Schweizer Softwarebranche eine hohe Profitabilität, positive Zukunftsaussichten und eine Tendenz zu langjährigen, loyalen Partnerschaften mit grossen Plattformanbietern. Die vollständigen Ergebnisse: www.ictswitzerland.ch/publikationen/swiss-software-industry-survey

ICTswitzerland ruft als Dachorganisation der Verbände sowie der Anbieter- und Anwenderunternehmen von Informations- und Kommunikationstechnologien die Schweizer Softwareunternehmen dazu auf, an der Befragung teilzunehmen und damit die Relevanz der Studie zu stärken. Die Ergebnisse der Studie werden am 1. November 2016 im Rahmen des CNO Panel 2016 präsentiert.