Startschuss für neuen Firefox-Browser Quantum

Verfasst von ictk am 13.11.2017 - 22:08

Mit der neuen Firefox-Version Quantum (Firefox 57) bläst Mozilla zum Angriff auf Googles Chrome, den Marktführer im Browsermarkt. In der neuen Ausführung erhält die Anwendung einen grundlegenden technischen wie optischen Relaunch. Unter anderem wurde eine komplett neue Engine namens Quantum entwickelt, die "Gecko", das seit 2003 im Einsatz ist, ablöst. Die Engine kann nun die Vorteile moderner Hardware ausnutzen und so ein schnelleres Surferlebnis ermöglichen.

Firefox hat in den vergangenen Jahren wichtige Marktanteile an Chrome verloren. Technisch hinkte man Chrome hinterher, und auch optisch konnte das mit Firefox 29 eingeführte Design namens Australis nicht durchgängig überzeugen. Mit Firefox 57 aber verpasst sich der Browser auch ein neues Design. Unter der neuen Bezeichnung "Photon" soll das Interface des Browsers auf allen Plattformen einheitlich erscheinen und darüber hinaus die Bedienung noch einfacher möglich sein. Zu diesem Zweck will man beim Entwicklungsprozess unter anderem mit Eyetracking die Position von wichtigen Elementen optimiert haben.

Darüber hinaus gibt es auch eine bessere Integration von Pocket. Mozilla hat den Späterlesen-Dienst vor wenigen Monaten übernommen. Laut PCWelt bietet der neue Browser eine doppelt so hohe Geschwindigkeit wie die Firefox-Version 52, die vergangenen März lanciert wurde.