Software-Subscription der cleveren Art

Advertorial

Boll Engineering präsentiert eine umfassende Online-Lösung für ein einfaches und komfortables Subscription-Management für den Channel. Demnach erhalten Reseller die Möglichkeit, ihre Kunden effizient und flexibel, transparent und zeitnah mit Kaspersky Subscriptions zu bedienen.

Der Channel-basierte Vertrieb von Software-Lizenzen ist mitunter ein aufwendiger Prozess. So ist in der Regel ein Eingreifen aller Channel-Partner notwendig (Kalkulation, Offerte, Auslieferung der Schlüssel, Verrechnung, Handling von Renewals etc.). Kommt hinzu, dass sich ein Konsolidieren von Kundenlizenzen mit unterschiedlichen Laufzeiten als ausgesprochen schwierig erweist. Zudem ist ein dynamisches Anpassen der Lizenzen an eine sich ändernde User-Zahl oder Devices in der Regel nicht möglich. Zu beachten ist ferner, dass die Lizenzkosten gegenüber dem Hersteller normalerweise bei Vertragsabschluss zu berappen sind, was namentlich für Managed-Service-Provider mit hohen Vorabinvestitionen verbunden ist.

Aus diesen und weiteren Gründen gehen Hersteller vermehrt dazu über, ihre Software-Produkte als Subscription-Lösung bzw. im Abo anzubieten. Dadurch schaffen sie für den Channel ein höheres Mass an Flexibilität. Zudem fallen für die Channel-Partner die Vorabinvestitionen für Software-Lizenzen weg, da Subscriptions auf monatlicher Basis verrechnet werden. Um die Vorzüge von Software im Abo-Modell uneingeschränkt nutzbar zu machen, lohnt sich der Einsatz eines Tools, das das Subscription-Management in die Hände der Reseller legt und eine hohe Effizienz und Transparenz sowie eine maximale Flexibilität gewährleistet.

Vollumfänglich digitalisierte Subscription-Plattform

Die von Boll lancierte Subscription-Management-Plattform stellt den Resellern rund um die Uhr (7/24) einen direkten Zugang zu "Kaspersky Subscriptions für Endpoints" zur Verfügung und vereinfacht das Subscription-Handling erheblich. So ist es ohne Zutun des Lieferanten oder Distributors möglich, das gesamte Subscription-Management in Eigenregie zu handeln.

Dazu ist Kaspersky Subscriptions via API direkt mit dem Lizenz- und Subscription-Server (Verwaltungssystem) von Kaspersky Labs verbunden. Dadurch werden Modifikationen und Neuaufträge umgehend ausgeführt. Unabhängig davon, ob das Management-System der Client Security auf einem Server installiert ist oder via Cloud gemanagt wird – die Leistungsmerkmale von Kaspersky Subscriptions stehen uneingeschränkt zur Verfügung. Sie ermöglichen einerseits die komfortable Verwaltung von Subscriptions durch klassische Reseller und unterstützen andererseits die Bedürfnisse von Managed-Service-Providern. Erwähnenswert ist zudem, dass es natürlich weiterhin möglich bleibt, via bewährtem Lizenz-Wizzard die bestehenden Prepaid-Lizenzen zu bestellen.

Synthese aus Komfort, Transparenz und Effizienz

Die Software verschafft jedem Reseller einen konsolidierten Online-Überblick über sämtliche Kunden-Subscriptions sowie über die entsprechenden, monatlich anfallenden Kosten. Ferner ist es jederzeit möglich, für die einzelnen Kunden Subscriptions zu stoppen oder zusätzliche Subscriptions zu aktivieren. Bei der Aktivierung neuer Subscriptions werden die benötigten Schlüssel (Activation Codes) automatisch generiert und umgehend ausgeliefert. Von grosser Wichtigkeit ist dabei, dass sich die einzelnen Subscriptions auf monatlicher Basis aktualisieren lassen (aktivieren/deaktivieren). Dadurch entfällt u. a. die unschöne Finanzierung nicht mehr benötigter Lizenzen. Zudem erfolgt die Rechnungsstellung auf monatlicher Basis, was die Vorfinanzierung der Lizenzen durch den Service Provider entschärft. Bedeutsam ist ferner, dass der Reseller eine konsolidierte Gesamtrechnung für sämtliche bezogenen Subscriptions erhält, was den administrativen Aufwand minimiert.

Mit Kaspersky Subscriptions gehört der aufwendige Lizenz-Renewal-Prozess der Vergangenheit an. Auch das Einspielen neuer Activation Codes ist nicht mehr notwendig, da diese nicht ablaufen. Wertvoll ist ferner ein monatlich erstellter Report. Dieser verschafft dem Reseller einen kundenbezogenen Überblick über sämtliche Subscriptions, Enduser-Preise und erzielte Margen. Features dieser Art führen dazu, dass die komfortable Online-Lösung das Subscription-Management auf eine neue Ebene hievt. Dadurch profitieren die Channel-Partner von einem Mehr an Effizienz und Flexibilität. Dies ganz im Sinn optimierter Prozesse und verbesserter Kunden-Services.

Kaspersky Subscriptions: die Highlights
- Transparentes Subscription-Management rund um die Uhr in Eigenregie des Resellers
- Jederzeitiger Überblick über alle Subscriptions und monatliche Kosten
- Aktivierung und Deaktivierung einzelner Subscriptions auf monatlicher Basis
- Umgehende Auslieferung der Schlüssel (activation codes)
- Keine Renewals erforderlich (Schlüssel-Änderungen entfallen)
- Monatliche Verrechnung (keine Vorfinanzierung der Lizenzen durch den Reseller oder Service Provider)
- Konsolidierte Gesamtrechnung pro Kunde (minimiert administrative Aufwendungen)

Boll Engineering AG, Jurastrasse 58, 5430 Wettingen
Tel. 056 437 60 60, info@boll.ch, www.boll.ch