Softbank plant weitere Investitionen in indischen Uber-Konkurrenten Ola

Verfasst von ictk am 21.11.2017 - 10:56

Der japanische Telekommunikations- und Medienriese Softbank plant offenbar weitere Investitionen in den indischen Uber-Konkurrenten Ola. Verschiedenen Medienberichten zufolge sollen bis zu 500 Mio. Dollar in Tiger Global fliessen, um den Anteil von Softbank auf 50 Prozent aufzustocken.

Obwohl der Online-Fahrdienstvermittler Ola lange Zeit finanziell nicht mit Uber mithalten konnte, bedient er nach eigenen Angaben inzwischen fast vier Mal so viele Städte wie die US-Konkurrenz. Auch bei den angemeldeten Fahrern hängt es demnach die Amerikaner weit ab. Ein Vorteil von Ola ist es, dass es sein Kapital auf ein Land konzentrieren kann. Zudem hat der Fahdienst Heimvorteil. Und anders als Uber bietet Ola eine viel grössere Bandbreite von Fahrzeugtypen an - von der grossen Limousine bis hin zur dreirädrigen Auto-Rikscha.