R&M lanciert Glasfasermanagement-Lösung zur Unterstützung von Cloud-fähigen Switches

Verfasst von ictk am 12.10.2017 - 07:07

Die Schweizer Verkabelungsspezialistin R&M mit Sitz in Wetzikon hat mit dem "Netscale Blade Cabling Manager" (BCM) eine Glasfaserlösung zum Adressieren von vertikalen und horizontalen modularen Switches für Cloud-Netzwerke lanciert.

Hintergrund dazu ist, dass durch den zunehmenden Mobilfunk-, Video- und Speicherverkehr Technologien immer weiterentwickelt werden, um dem wachsenden IT-Bedarf der Welt gerecht zu werden. Cloud-Datacenter werden grösser und immer mehr Unternehmen öffnen sich der Möglichkeit Cloud-Netzwerke für ihre privaten Clouds einzusetzen. Modulare Switches mit hoher Portdichte bilden die Bausteine einer modernen Cloud. Speziell für diese modularen Switches mit hoher Dichte sei der Netscale BCM ausgelegt und ermögliche eine flexible und effiziente Kabelinfrastruktur im gesamten Datacenter, wie R&M mitteilt. Kurz gesagt: Switchverkabelung - elegant gelöst.

Würden statt der herkömmlichen Verkabelung mit niedriger Dichte strukturierte und hochdichte Verkabelungslösungen eingesetzt, dann könnten Datacenter die physische Netzwerkinfrastruktur so implementieren, dass sie weitaus einfacher zu verwalten und flexibler seien, betont man bei den Wetzikern. Der Netscale BCM führe Kabel direkt von den Switch-Ports zu den Patchpanel-Ports, die sich unter, über oder neben dem Switch befinden. Dadurch könne schrankseitig auf ein Kabelmanagement verzichtet werden. Eine klare Darstellung der Ports und ein problemloser Zugang sollen für Platzeinsparungen, Kostensenkungen und höhere Effizienz sorgen, verspricht R&M.