Ringier Axel Springer Schweiz mit neuem Chief Digital Officer

Verfasst von ictk am 02.08.2017 - 11:22

Mit dem 35-jährigen Michael Moersch hat der Medienkonzern Ringier Axel Springer Schweiz einen neuen Chief Digital Officer unter Vertrag genommen. In dieser Position übernimmt Moersch gemäss Mitteilung bereichsübergreifend die Verantwortung für die gesamten digitalen Angebote des grössten Zeitschriftenhauses der Schweiz.

Er tritt seine neue Aufgabe den Angaben zufolge spätestens per 1. Januar 2018 an. Dabei löst er Leeor Engländer ab, der das Unternehmen verlassen und sich neuen Aufgaben zuwenden wird.

Moersch gilt als Experte in den Bereichen der digitalen Produkt- und Angebotsentwicklung, im Digitalvertrieb sowie Kundenloyalisierung. Seit 2015 ist er bei der Verlagsgruppe Handelsblatt als Head of Corporate Marketing & Sales tätig. In dieser Funktion verantwortet er die Entwicklung neuer Vertriebs- und Kooperationskonzepte sowie das Business Development für digitale Geschäftsmodelle. Davor war er drei Jahre in verschiedenen Leitungsfunktionen im Bereich Kundenbindung/CRM und Kundenmanagement mit Fokus digitale Produkte und Services bei Axel Springer in Berlin tätig.

Der designierte Digitalchef von Ringier Axel Springer ist Jurist mit dem Schwerpunkt Internationales Medien-, Presse und Kommunikationsrecht. Darüber hinaus besitzt er einen Executive-Master-Abschluss im Fach Wirtschaftsrecht und Betriebswirtschaftslehre. Er werde künftig direkt an Ringier Axel Springer Schweiz CEO Ralph Büchi rapportieren, heisst es. Laut Büchi ist es das Ziel des Medienkonzerns, die digitale Transformation zügig voranzutreiben und das Digitalgeschäft offensiv auszubauen.