Netgear mit neuem 24-Port Gigabit-Switch für PoE-Installationen

Verfasst von ictk am 10.08.2017 - 06:39

Die auf Geräte für Datennetze fokussierte Netgear mit Sitz im kalifornischen San Jose hat ihr Portfolio um einen Smart Managed Pro Switch erweitert. Der GS724TPv2 verfügt laut den Angaben des Unternehmens über 24 PoE+-fähige Gigabit-Ports sowie zwei SFP-Ports. Darüber hinaus bietet das Gerät auch konfigurierbare Layer-2-Netzwerkfunktionen, etwa VLANs und PoE-Scheduling.

Der GS724TPv2 soll KMUs die Möglichkeit bieten, PoE-basierte Voip-Telefonie und Geräte zur IP-Überwachung ins Netzwerk einzubinden. Die dereinst aus Bay Networks hervorgegangene Netgear hat den Switch nach eigenen Angaben gezielt für den PoE-Markt ausgelegt und für konvergierte Netze entwickelt, in denen eine einzige Netzwerkplattform Sprach-, Video-, Daten- und IoT-Traffic überträgt. Netzwerkadministratoren können am GS724TPv2 beispielsweise 24 WLAN Access Points, IP-Sicherheitskameras, LED-Beleuchtungen und Voip-Endgeräte mit jeweils einem Kabel betreiben, das sowohl die Daten- und Stromübertragung übernimmt. Das PoE-Leistungsbudget beträgt 190 W, sodass Unternehmen mit dem Switch auch PoE-Netzwerke mit hoher Gerätedichte umsetzen können, so die Kalifornier.

Das Management erfolgt über ein Web-basiertes Interface. Zudem umfasse das Produkt Access Control Lists (ACLs), L2/L3/L4-QoS (DiffServ), LACP Link Aggregation und Spanning Tree. Der GS724TPv2 sei ausserdem für den Rack-Einsatz konzipiert und basiere auf dem Energy-Efficient-Ethernet-Standard (IEEE 802.3az).
www.netgear.com