Netflix erhöht zur Freude der Börsianer die Preise

Verfasst von ictk am 06.10.2017 - 08:13

Der US-amerikanische Video-Streamingdienst Netflix mit Sitz im kalifornischen Los Gatos zieht seine Preise seine Preise. Dies sehr zur Freude der Anleger. Wie Netflix bestätigt, müssten Kunden in den Vereinigten Staaten künftig rund zehn Prozent mehr für das gängigste Abo-Modell hinblättern. Die Börse reagierte mit einem Kursanstieg des Netflix-Papiers um 5 Prozent.

Das kalifornische Unternehmen plant auch in anderen Ländern entsprechende Preiserhöhungen. In Australien ist dies bereits geschehen. Nun soll es auch in Europa zu Preisaufschlägen kommen. Wie Netflix gegenüber dem Branchenportal "Caschys Blog" einräumt, werden für das Standard-Abo im "grossen Kanton im Norden", gemeint ist Deutschland, künftig 10,99 Euro pro Monat fällig - ein Euro mehr als bisher. Das Premium-Paket, mit dem auf vier Geräten zeitgleich in Ultra-HD geschaut werden kann, verteuert sich von 11,99 auf 13,99 Euro. Der Basis-Tarif, der nur einen einzigen Stream und zudem lediglich mit geringerer Bildqualität liefert, soll unverändert 7,99 Euro kosten.

Als "Entschädigung" für die höheren Gebühren werde Netflix sein Angebot um exklusive TV-Serien und Filme erweitern, heisst es. Laut eigenen Angaben verfügt Netflix derzeit über rund 104 Millionen Nutzer in mehr als 190 Ländern.