Ispin bietet Cisco Tetration Analytics als Managed Service an

Verfasst von ictk am 17.05.2017 - 15:27

Die Bassersdorfer IT-Security-Spezialistin Ispin ist die erste Cisco-Partnerin in der Schweiz, die Ciscos Tetration Analytics als Managed Service, inklusive einem fünfwöchigen Proof of Value, anbietet. Dabei handelt es sich um eine Rechenzentrumslösung, die gemäss Mitteilung eine vollständige Transparenz in Echtzeit ermöglichen soll.

Interessierte Unternehmen können die Anwendung also im eigenen Rechenzentrum austesten.

Cisco Tetration Analytics erkennt den Angaben zufolge alle Applikationsabhängigkeiten und deren Kommunikationsmuster und unterstützt Unternehmen dabei, alle Vorgänge im Rechenzentrum durchschaubar zu machen. Die Erkennung verschiedener Anwendungen und der Kommunikation zwischen den jeweiligen Anwendungskomponenten kommt demnach durch maschinelles Lernen zustande. Tetration hilft zu verstehen, welche Zusammenhänge Applikationen im Rechenzentrum haben, welche Applikationen generell im Rechenzentrum zum Einsatz kommen und wie diese konzipiert wurden, betont Cisco. Gleichzeitig werden Anwendungen kontinuierlich überwacht und Milliarden von Datenflüssen durchsucht und analysiert. So könnten abweichende Kommunikationsmuster schnell identifiziert werden. Die Tetration Plattform erstellt Richtlinien (z. B. zum Verwerfen, Annehmen und Umleiten) zur Vermittlung zwischen den verschiedenen Ebenen einer Anwendung. Diese analysierten Richtlinien können dann automatisch in der Infrastruktur umgesetzt werden. Dies ermögliche das konsistente Durchsetzen von Sicherheitsrichtlinien, eine hohe Transparenz sowie eine sichere Automatisierungsumgebung.

Ispin verfüge über die europaweit erste mobile Tetration-Analytics-Plattform zur Durchführung von lokalen Proof of Values bei interessierten Unternehmen, ist der Mitteilung weiters zu entnehmen. Das "8RU Tetration AnalyticsTM Cluster" sei ein standardisiertes PoV-Paket, welches über insgesamt fünf Wochen läuft und maximal 50 Sensoren umfasst. Dabei werden Applikationen auf ihre Leistung, auf Zwischenfälle und auf Anomalien analysiert. Thomas Streit, Manager of Fast-IT and Cloud Solutions bei Cisco Schweiz: "Tetration Analytics legt die Abhängigkeit zwischen Applikationen offen, unterzieht das System einer Datenanalyse und erstellt einen Policy Export. Das alles vereinfacht das Durchsetzen von Sicherheitskonzepten auch in heterogenen IT-Infrastrukturen."