Industrie 4.0 Konferenz: Potenziale und Chancen für das Unternehmen nutzen

Verfasst von ictk am 01.12.2017 - 13:08

Künftig werden die einzelnen Arbeitsschritte in einere Fabrik nicht mehr von vorprogrammieren Maschinen erledigt, sondern das Werkstück organisiert selbst seine Herstellung und alle Abläufe rundherum. In die einzelnen Fertigungsschritte werden zugleich kaufmännische Aufgaben und Prozesse integriert. Neben der Fertigung gehören Mobilität, Gesundheit sowie Klima und Energie zu den strategisch wichtigsten Anwendungsfeldern von Industrie 4.0.

Jedenfalls beschäftigt die Wirtschaft im Moment kein Thema so sehr wie Industrie 4.0, Digitalisierung und Digitaler Wandel. Was ein Unternehmer tun kann, um nicht abgehängt zu werden und die sich bietenden Chancen zu wahren, ja, um davon sogar richtig zu profitieren, versucht die Industrie.4.0-Konferenz von Topsoft und Internet-Briefing darzulegen, die am 5. Dezember ab 8.30 Uhr im Holliday Inn in Zürich über die Bühne geht.

Im Rahmen der Konferenz wird etwa Ralf Günther (Swisscom) über "Fallbeispiele Responsive Factory und Responsive Products" referieren, während Amit Shah (Speaker & IoT Expert, Venture Partner Germany) über "Nachhaltige Geschäftsmodelle für die Industrie 4.0" spricht. Dem Thema "Industrie 4.0: neue Perspektiven durch neue Service-Modelle" nimmt sich Jürg Meierhofer (Studienleiter Data Product Design, Dozent Service, School of Engineering, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) an, und Reto Blum (Neue Aargauer Bank) bringt mit dem Vortrag "Kanban: Stop starting – Start finishing! Was der Dienstleistungssektor von der Industrie noch lernen muss" bringt dem Publikum ein weiteres wichtiges Thema nahe.
Weitere vielversprechende Notes kommen unter anderem auch noch von Marc Stampfli (Country Manager, Nvidia), Stefan Weber (COO, Modum) oder Alexis Wiasmitinow (CEO and Founder, Tailoredmotor).

Die Eintrittspreise betragen für Mitglieder von Internet-Briefing CHF 360.-, für Topsoft-Magazin-Abonnenten CHF 400.- und ansonsten CHF 640.-.
Weitere Infos: https://www.schmidsiegenthaler.ch/i40-konferenz/