ICT-Awards für Spitzen-Fachkräfte und Top-Ausbildungsbetriebe

Verfasst von ictk am 08.09.2017 - 10:33

Besondere Leistungen von Unternehmen und Berufsleuten standen an der gestrigen ICT Award Night im Stadttheater Olten im Fokus. 500 geladene Gäste feierten die Vergabe der ICT Education & Training Awards an Unternehmen und Organisationen. Zugleich wurden Spitzen-Fachkräfte der Informatik und Mediamatik mit den ICT Professional Awards geehrt.

ICT Berufsbildung Schweiz würdigte an der ICT Award Night exzellente Leistungen, welche in der Informatik- und Mediamatik-Berufsbildung von Lernenden, Fachausweis- und Diplomabsolventen und Ausbildungsbetrieben erbracht werden. Patrick Warnking, Geschäftsführer von Google Schweiz, ging in seiner Rede auf die Schweiz als ausgezeichneten ICT-Standort mit hervorragenden Fachkräften auf allen Stufen ein. Durch den Abend führte die prominente SRF-Moderatorin Nina Havel.

Die Gewinnerinnen und Gewinner 2017 im Überblick:

ICT Education & Training Award: Unternehmenskategorien
In vier Kategorien wird die Auszeichnung an Unternehmen, Verwaltungen, Non-Profit-Organisationen und an Bildungsinstitutionen vergeben, welche sich überdurchschnittlich für die Ausbildung des ICT-Nachwuchses in der Schweiz engagieren.

Kategorie KMU : Leuchter IT Solutions
Die Leuchter IT Solutions beschäftigt 60 Mitarbeitende in Luzern. Pro Jahr werden mindestens zwei neue Lernende engagiert.

Kategorie Verwaltung/NPO: Volksschulamt Kanton Solothurn
„Scalable Game Design“ – Dieses Lernkonzept entwickelte das Volksschulamt Solothurn gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule FHNW in Brugg. Lehrpersonen werden so befähigt, die Grundkonzepte der Informatik spannend zu vermitteln.

Kategorie Bildungsinstitution: SBW Neue Medien
Seit 1999 versorgt die SBW Neue Medien den Schweizer Arbeitsmarkt mit kompetenten Arbeitskräften im Bereich ICT und neue Medien. Die Bildungsinstitution in Romanshorn bildet jedes Jahr rund 25 Mediamatikerinnen und Mediamatiker aus. Es besteh das Ziel, die Anzahl zu verdoppeln.

Kategorie Grossunternehmen: Brack.ch
Brack.ch aus Mägenwil bildet zurzeit 43 Lernende aus, darunter 25 Lernende im ICT Bereich. Seit Jahren bildet das Unternehmen erfolgreich Lernende in den besten Rängen aus und beschäftigt die Mehrheit der Lehr- und Praktikums-Abgänger auch nach ihrer Ausbildung weiter.

ICT Professional Award: Abschlusskategorien:

In vier Kategorien werden die besten Absolventinnen und Absolventen auf allen Stufen der Berufsbildung ausgezeichnet, von der Lehre bis zum eidgenössischen Diplom.

ICT Professional Award "Bester Fachausweis"
Jan Krattiger, Kanton Luzern: Er hat den eidgenössischen Fachausweis in der Fachrichtung ICT-System- und Netzwerktechnik mit der besten Gesamtnote abgeschlossen.

ICT Senior Professional "Bestes Diplom“
Carlo Ming, Kanton Obwalden: Er erlangte das eidgenössische Diplom "ICT Manager“ als Bester seines Jahrgangs.

ICT Young Professional Award "Beste individuelle Praxisarbeit (IPA)":
Arnaud van Wynsberghe, EMF-Informatique, Kanton Freiburg: Die individuelle Praxisarbeit von Arnaud van Wynsberghe hat sich schweizweit gegen rund 2500 Abschlussarbeiten durchgesetzt. Seine Arbeit in der Systemtechnik mit dem Titel: „Sésame ouvre-toi“ überzeugte.
Rangliste Beste IPA

ICT Young Professional Award: "Beste Berufsmeisterschaft“:
Tobias Würth, Paytec, Kanton St. Gallen: Der 21-jährige Schweizermeister in der Disziplin Application Development erzielte an den ICTskills2017 über alle vier Disziplinen zusammen gerechnet das beste Resultat.