ETH-Rat ernennt neue Professoren mit IT-Bezug

Verfasst von ictk am 13.03.2017 - 06:36

Der ETH-Rat hat an seiner letzten Sitzung neue Professorinnen und Professoren ernannt. Darunter auch solche mit IT-Bezug. So wurde etwa Karsten M. Borgwardt, Jahrgang 1980 und zurzeit ausserordentlicher Professor an der ETH Zürich, zum ordentlichen Professor für Data-Mining befördert.

Borgwardt beschäftigt sich mit ei­nem zentralen Problem der modernen Life Sciences, nämlich der effizienten computerba­sierten Suche in schnell wachsenden Datenbeständen. Solche Suchmethoden sind etwa wichtig, um aus Genom­sequenzierungs­daten Hinweise auf die genetischen Ursachen komplexer Krankheiten zu finden und neue Diagnose- und Therapiemethoden zu entwickeln. Für seine Arbeit wurde ihm 2014 ein ERC Starting Grant verliehen. Mit sener Ernennung zum ordentlichen Professor will die ETH Zürich die strategischen Forschungsschwer­punkte Big Data und Personalisierte Medizin nachhaltig stärken.

Daniel Kressner, Jahrgang 1978 und zurzeit ausserordentlicher Professor an der EPFL, ist zum ordentlichen Professor für Mathematik bestellt worden. Kressner gilt als führender Spezialist für numerische lineare Algebra und ihren Einsatz in Hochleistungsrechnern. Von ihm entwickelte Algorithmen werden heute weltweit verwendet und erlauben das Lösen von Fragestellungen, die zuvor selbst mit den schnellsten Rechnern nicht bewältigbar waren. Kressner verfüge zudem über die rare Gabe, die mathematischen Grundlagen des Hochleistungsrechnens genauso zu beherrschen wie die technischen Aspekte der Umsetzung, teilt die ETH mit. Sein Know-how sei an verschiedenen Fakultäten der EPFL sehr gefragt und werde auch zukünftig wesentlich zur internationalen Reputation der Hochschule beitragen.

Ali H. Sayed (*1963), zurzeit Distinguished Professor an der University of California, Los Angeles, USA, ist zum ordentlichen Professor für Elektrotechnik und Elektronik berufen worden. Der langjährige Forschungsschwerpunkt des vielfach ausgezeichneten Wissenschaftlers ist die Signaltheorie mit Fokus auf die Erhaltung der Energie und den Einsatz von adaptiven Filtern. Mit seinem Eintritt in die EPFL soll Sayed die zurzeit vakante Position des Dekans der Fakultät Ingenieurwissenschaften und -techniken übernehmen. Er zeichne sich durch ein klares Verständnis der Aufgaben und Stossrichtungen des Ingenieurwesens im 21. Jahrhundert aus, heisst es. Dazu gehörten etwa eine nachhaltige Energieproduktion, das Zusammenwachsen der virtuellen und physischen Welt sowie der Elektronik und Biologie.

Weiters zu ProfessorInnen ernannt wurden Eleni Chatzi (zur ausserordentlichen Professorin für Strukturmechanik), Christian Degen (zum ausserordentlichen Professor für Spinphysik), Katrin Beyer (zur ausser­ordentlichen Professorin für Bautechnik), Dolaana Khovalyg (zur Tenure-Track-Assistenzprofessorin für Energie und Gebäude­system­technik), Pedro Miguel Reis (zum ordentlichen Professor für Maschinenbau) sowie Emmanuel Rey (zum ausser­ordentlichen Professor für Bautechnologie und nachhaltige Architektur).