Digitalisierung führt zu neuer Verbandsstruktur bei ICT-Berufsbildung Schweiz

Verfasst von ictk am 10.03.2017 - 17:29

ICT-Berufsbildung Schweiz, die als nationale Organisation der Arbeitswelt für alle eidgenössischen Berufsabschlüsse in Informatik und Mediamatik zuständig ist, öffnet sich neu für alle nationalen Branchen- und Berufsverbände, um deren Bedürfnisse besser abdecken zu können. Hintergrund dazu ist, dass die Digitalisierung immer stärker alle Bereiche der Wirtschaft durchdringt und eigentlich nur gerade einmal ein Drittel aller ICT-Beschäftigten in der IT-Branche arbeitet. Die grosse Mehrheit ist in anderen Branchen und in der öffentlichen Verwaltung beschäftigt.

Der Verband, der im Jahre 2010 von ICTswitzerland sowie den kantonalen bzw. regionalen ICT-Lehrbetriebsverbänden als Verein gegründet wurde, ermöglicht daher die Mitgliedschaft ab sofort auch für Nicht-ICT-Verbände.

Bereits an der Mitgliederversammlung vom 10. März 2017 in Bern konnten folgende nationalen Verbände als Mitglieder begrüsst werden:
- Swissmem – Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie
- VSEI – Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen
- VSE – Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen
- Viscom – Schweizerischer Verband für die grafische Industrie
- VSD – Verband der Schweizer Druckindustrie
- SwissGIN – Schweizerischer Verband der Gebäudeinformatiker

"Wir müssen alle gemeinsam dafür sorgen, dass unsere Berufsleute fit für morgen sind. Nur dann können die Vorteile der Digitalisierung in den Unternehmen aller Branchen und in der öffentlichen Verwaltung optimal genutzt werden", erklärte Andreas Kaelin, Präsident von ICT-Berufsbildung Schweiz, an der Versammlung.

Zwar sei die berufliche Grundbildung eidgenössisch geregelt mittels Bildungsverordnung des Bundes, werde aber unter der Verantwortung der Kantone umgesetzt. ICT-Berufsbildung Schweiz sei nun in allen Regionen präsent und stark vertreten, so Kaelin. Neu seit diesem Jahr auch im Tessin. Vierzehn kantonale und regionale Lehrbetriebsverbände vertreten demnach die Interessen der ICT-Berufsbildung vor Ort. Die Kantonal- und Regionalverbände werden von Lehrbetrieben getragen, welche im Bereich Informatik und Mediamatik ausbilden. In den Regionen liege der Schlüssel zu mehr Lehrstellen und damit dem dringend benötigten ICT-Fachkräftenachwuchs.

Nachstehende lokalen Verbände tragen ICT-Berufsbildung Schweiz mit:
- ICT-Berufsbildung Aargau
- ICT-Berufsbildung Bern
- ICT-Berufsbildung Bern Mediamatik
- ICT-Berufsbildung Ostschweiz
- ICT-Berufsbildung Schaffhausen
- ICT-Berufsbildung Zürich
- ICT-Berufsbildung Zentralschweiz
- ICT-Formation professionnelle Fribourg
- ICT-Formation professionnelle Suisse occidentale
- ICT-Formazione professionale Svizzera italiana
- ICT Médiamatique romande
- Informatik Lehrbetriebsverband OdA ICT beider Basel
- Verein Solothurner Informatik-Ausbildungsbetriebe
- Verein zur Förderung von Elektronik- und Informatik-Berufen