BT Financial Group nimmt Avaloq-Modul in Australien in Betrieb

Verfasst von ictk am 20.03.2017 - 11:08

Die auf integrierte Banken-Software ausgerichtete Avaloq Gruppe hat heute die Einführung der neuen Verwaltungsfunktion für Pensionsgelder des Einzelhandels im Rahmen des Panorama-Projekts der australischen BT Financial Group bekannt gegeben.

"Das Go-Live unserer Funktionalität innerhalb von BT ist ein wichtiger Schritt zur Vervollständigung des Angebots im Bereich Vermögensverwaltung auf dem australischen Markt. Die neue Funktion eröffnet Avaloq auch Chancen auf anderen Pensionsgelder- und Vorsorgemärkten wie in Grossbritannien und in den Niederlanden," sagt dazu Peter Scott, General Manager bei Avaloq Asia Pacific.

Für das laufende Panorama-Projekt der BT Financial Group sei es ein wichtiger Meilenstein, die komplexen steuerlichen und regulatorischen Auflagen sowie die entsprechenden Konformitätsanforderungen erfüllen zu können, die mit Verwaltungsdiensten für das Segment der privaten Altersvorsorge verbunden sind, heisst es. Dieses Projekt zählt nach seiner Cash-Hub-Ersteinführung in 2014 mittlerweile 3’442 Self Managed Super Funds (SMSFs) sowie 3’035 registrierte Berater, wie es in der Avaloq-Mitteilung weiter heisst.

Bei der BT Financial Group hatten den Angaben zufolge bislang mehrere bestehende Systeme einzelne Verwaltungsfunktionen übernommen. Die neue Funktion ermögliche die Migration in eine einzige Plattform. Nick Frolich, Regional Director von Avaloq, sagt: "Der Plattform-Markt in Australien entwickelt sich derzeit dynamisch. Anbieter stehen dabei sowohl aufsichtsrechtlichem Veränderungsdruck als auch veränderten Wünschen von Kunden und deren Beratern gegenüber."