Open Source

Verfasst von ictk am 08.12.2011 - 08:34

Die Open Source-Spezialistin Red Hat hat nun Enterprise Linux 6.2 allgemein freigegeben. Das Update der Open-Source-Lösung enthält eine Reihe von Verbesserungen, insbesondere in den Bereichen Performance und Skalierbarkeit. Unternehmen könnten problemlos mit Red Hat Enterprise Linux 6 auf die neueste Multi-Core-Technologie migrieren, verspricht die Firma.

Verfasst von Georg Pichler/pte am 12.11.2011 - 12:16
 pic

Forscher der Mint Foundry haben ihr Projekt "Olly" fertiggestellt. Dabei handelt es sich um einen USB-Roboter, der Düfte verbreiten und somit das Web per Nase erfahrbar machen soll. Die Erfinder wollen nun in die Massenproduktion gehen und in Kürze auch eine Selbstbauanleitung für das unkonventionelle Gadget anbieten.

Verfasst von Georg Pichler/pte am 09.11.2011 - 09:17

Die Entwickler von Phuzzbox Media haben ein Open-Source-Knobelspiel namens "Phlipple" veröffentlicht, das das räumliche Denkvermögen trainiert. Ziel sei es, ein aus Würfelflächen bestehendes Spielfeld restlos "zusammenzuklappen".

Verfasst von Georg Pichler/pte am 03.11.2011 - 08:07

Apples Safari baut seine Führung im Bereich mobiler Browser aus - trotz der stetig wachsenden Popularität von Android-Geräten. Zu diesem Schluss kommt der neueste Report der Analytiker von Netapplications. Doch auch Googles Android Browser konnte zulegen und sich erstmals vor Opera Mini platzieren, dessen Marktanteil sich in nur zehn Monaten halbiert hat.

Verfasst von ictk am 25.10.2011 - 11:35

Die Swiss Open Systems User Group hat einen weitreichenden Partnerschaftsvertrag mit der Open Source Business Foundation (OSBF) mit Sitz in Nürnberg unterzeichnet. Die beiden Partner wollen laut Vereinbarung künftig bei der Öffentlichkeitsarbeit, beim Marketing sowie bei redaktionellen Beiträgen (blog entries) eng zusammenarbeiten.

Verfasst von Dieter N. Unrath/pte am 12.10.2011 - 07:05

Der kostenfreien Bürosoftware Openoffice.org droht das Aus, denn Anfang Juni 2011 hat sich Oracle als Hauptsponsor zurückgezogen. Nun wollen die Köpfe hinter Openoffice.org die Open Source Software als Verein mit dem Namen "Team Openoffice.org" fortführen und die Weiterentwicklung der dazugehörenden Programme sowie die Nutzerbetreuung durch Spenden finanzieren.

Verfasst von ictk am 06.10.2011 - 16:03

Coop betreibt derzeit insgesamt rund 8000 Linux-Systeme – Tendenz steigend. Auf diesen werden neben geschäftskritischen Back-Office-Applikationen und Webservern in den Rechenzentren auch die Kassenlösungen und Superbox-Terminals in den Verkaufsfilialen betrieben. Der Zürcher IT-Dienstleister Nexpert hat jetzt für Coop ein zentrales Patch- und Update-Management aufgebaut, mit dem die unterschiedlichen Linux-Versionen zentral gemanagt werden können. Es ist die derzeit grösste entsprechende Linux-Management-Installation Europas.

Verfasst von ictk am 05.10.2011 - 05:42

Die Berner Firma Adfinis und die in Basel ansässige SyGroup vereinigen sich zur Adfinis SyGroup. Auf Anfang November hin soll die neue Adfinis SyGroup mit vorerst zwei Standorten in Bern und Basel operativ tätig werden. Der juristische Zusammenschluss erfolge per 1. Januar 2012, heisst es. Das fusionierte Unternehmen beschäftigt rund 30 Mitarbeiter.

Verfasst von Georg Pichler/pte am 04.10.2011 - 06:58

Canonical, die hinter der Linux-Distribution "Ubuntu" stehende Firma, hat vor kurzem die Windows-Version des Desktop-Clients für den Cloud-Service Ubuntu One veröffentlicht. Das Programm begrüsst den Anwender mit hoher Übersichtlichkeit und einfacher Bedienung, zeigt jedoch Schwächen in Sachen Funktionsumfang und scheint technisch nicht ganz ausgereift.

Verfasst von ictk am 03.10.2011 - 11:59
 pic

Das in Berlin ansässige Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme, kurz FOKUS, muss dem Open Source Projekt BerliOS aufgrund unzureichender Finanzierung ein Ende bereiten. Am 31. Dezember 2011 wird es geschlossen, heißt es in der Aussendung.