Internet

Verfasst von redaktion am 07.12.2017 - 05:38

Nachdem der Kurs des Bitcoins am gestrigen Mittwoch erstmals über 12.000 Dollar gestiegen war, hat die Kryptowährung heute die 14'000er Marke genommen. Die Cyber-Devise verteuerte sich damit um weitere neun Prozent auf nunmehr 14'391,41 Dollar. Das Plus des Bitcoins summiert sich seit Jahresbeginn auf sagenhafte 1400 Prozent.

Verfasst von Fügemann/pte am 06.12.2017 - 11:42

Auf 79 Prozent aller Websites sind Tracker vorhanden, die Daten über das Verhalten von Internetnutzern erfassen. Auf acht von zehn Websites werden Nutzer also durch dritte Unternehmen systematisch ausgespäht. Zu dem Ergebnis kommt eine gemeinsame Studie des Anti-Tracking-Software-Spezialisten Ghostery zusammen mit Cliqz, einem Anbieter von Browser- und Suchmaschinentechnologie, im Zuge einer Analyse anonymer Statistiken von 850.000 Nutzern.

Verfasst von Eva Günzler am 05.12.2017 - 09:24

Wer im Online-Geschäft die Benutzerfreundlichkeit seiner Seiten verbessert und die Conversion Rate optimiert, verbessert damit seine Marktposition. Doch die Optimierung von Benutzer-Erlebnissen im Web ist zeitintensiv und erfordert zusätzliche finanzielle und personelle Ressourcen. Wieso es sich trotzdem lohnt und welche Methoden besonders wirksam sind, weiss Benjamin Uebel, Psychologe und Gründer der Agentur Userlutions.

Verfasst von ictk am 05.12.2017 - 07:04

Bei Googles Videoportal Youtube sollen künftig 10.000 Mitarbeitende dafür sorgen, dass auf der Plattform keine extremistischen Inhalte mehr veröffentlicht werden. Youtube-Chefin Susan Wojcicki betonte gegenüber der britischen Zeitung "Daily Telegraph", dass das Personal für diese Aufgabe entsprechend aufgestockt werde.

Verfasst von redaktion am 05.12.2017 - 05:47

Die deutsche Bundesnetzagentur drängt zum Ausbau des schnellen Internets und will im kommenden Jahr die dafür notwendige Infrastruktur bereitstellen. "Damit die nächste Mobilfunkgeneration 5G möglichst schnell ankommt bei den Menschen, streben wir für 2018 die Bereitstellung der erforderlichen Frequenzen an", sagte der Präsident der Regulierungsbehörde, Jochen Homann. Vor allem die Versorgung in den ländlichen Regionen sei noch unzureichend. So hätten nur 36 Prozent der Haushalte Zugang zu Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Mbit/s. In Städten könnten bereits 90 Prozent der Haushalte darauf zurückgreifen.

Verfasst von redaktion am 28.11.2017 - 05:54

Nutzer der E-Mail-Anbieter Web.de und GMX können künftig ihre in der Cloud hinterlegten Daten verschlüsseln. Die Anbieter richteten einen sogenannten Tresor-Ordner für alle Nutzer ein. Die kostenlose Ende-zu-Ende-Verschlüsselung funktioniert mit eigens entwickelten Software-Anwendungen für Windows sowie Apps für das Smartphone, hiess es weiter. Damit bekämen mehr als 30 Millionen Nutzer die Möglichkeit einer "einfachen und sicheren Verschlüsselung" in der Cloud.

Verfasst von redaktion am 27.11.2017 - 05:28

Die vorweihnachtliche Schlacht im Onlinehandel könnte dieses Jahr besonders spannend werden. Denn Amazon, der Weltmarktführer aus den USA, reitet in Europa eine neue Attacke und nimmt verstärkt Kleidung ins Angebot. Das setzt etablierte Anbieter wie Zalando oder die britische Asos unter Druck. Noch gilt die vergleichsweise schlechte Darstellung als Manko von Amazon Fashion, aber das soll sich schon bald ändern, verspricht der Konzern.

Verfasst von Fügemann/pte am 24.11.2017 - 08:16

Googles Tochter Youtube hat in ihrem Firmen-Blog fünf Massnahmen zum besseren Schutz von Minderjährigen angekündigt - auch für die familienfreundliche App Youtube Kids. Ziel sei es, Heranwachsende vor Clips zu schützen, die nicht ihrem Alter entsprechen. Der präsentierte Fünf-Punkte-Plan liest sich als Reaktion auf etliche Vorfälle, die sich in vergangenen Monaten ereignet hatten. So gab es entsprechende Versuche von Anwendern, Erwachsenen-Content als familienfreundlich darzustellen.

Verfasst von redaktion am 23.11.2017 - 05:48

Google steuert auf einen neuen Konflikt mit Russland zu: Im Rahmen des Halifax International Security Forum hat Google Chairman Eric Schmidt angekündigt, dass Propandamedien wie Russia Today und Sputnik künftig vom Suchalgorithmus abgewertet werden sollen. Damit reagiere man darauf, dass diese Medien immer wieder gezielt Falschmeldungen verbreiten, um Einfluss auf die Politik anderer Staaten zu nehmen.

Verfasst von redaktion am 22.11.2017 - 05:56

Die EU hat sich auf ein Aus für Geoblocking geeinigt. Damit gibt es für das Online-Shopping keine Hürden mehr. Der Vizepräsident der EU-Kommission, Andrus Ansip, spricht von einer "ausgezeichneten Neuigkeit für die Konsumenten". Mit den neuen Regeln könnten die Europäer wählen, von welcher Webseite sie etwas kaufen wollen, ohne blockiert oder umgeleitet zu werden.