Storage

Verfasst von Christof Koller am 10.11.2015 - 14:44

In die Jahre gekommene Speicherinfrastrukturen sind in vielen Unternehmen immer noch die Regel. Doch das muss nicht so sein. Mit einem Lösungsansatz wie Software-defined Storage lassen sie sich schnell modernisieren und zukunftssicher machen.

Verfasst von Sec/pte am 09.11.2015 - 06:00

Um die Kurzschlussgefahr bei immer kleiner werdenden Flash-Speichern zu verringern, halten Forscher der Chinese Academy of Sciences nach graphenbasierten "Charge Trapping"-Bauteilen Ausschau. Sie gelten als Alternative zu herkömmlichen Floating-Gate-Flash-Speichern.

Verfasst von Alexander Rübensaal am 21.10.2015 - 09:45

Flash-Speicher leisten gegenüber den rotierenden Harddisks ein Vielfaches an IOPS und Durchsatz. Selbst dann, wenn an ihrem Leistungspotenzial als SSD über die SAS- oder SATA-Schnittstelle nur genippt wird. Ihr volles Potenzial lässt sich jedoch über diese Harddisk-Technologien nicht erschliessen. Der kürzeste und schnellste Weg führt vielmehr über den PCIe 3.0 Bus des Servers.

Verfasst von ictk am 21.10.2015 - 06:04

Mit der AL14SE-Serie hat Toshiba neue Enterprise-Performance-HDDs vorgestellt, die für unternehmenskritische Server und hoch performante, hochverfügbare Storage-Systeme konzipiert sind. Die neue Reihe basiert auf einem Vier-Platter-Design, das die Speicherkapazität im Vergleich zur vorhergehenden HDD-Generation AL13SE um 33 Prozent steigere, wie Toshiba verspricht.

Verfasst von ictk am 19.10.2015 - 06:07

Auf den jetzt angekündigten neuen DS8880-Enterprise-Speichersystemen sollen wichtige Anwendungen bis zu doppelt so schnell laufen als wie auf vorherigen Generationen, verspricht der IT-Gigant IBM mit Sitz in Armonk im US-Bundesstaat New York. Einsatzmässig zielt Big Blue damit auf die Banken- und Finanzbranche, auf das Verwalten elektronischer Krankenakten, auf Enterprise Resource Planning (ERP), Customer-Relationship-Management (CRM) und Einzelhandelsysteme, die alle einen schnellen und zuverlässigen Zugang zu Daten benötigen.

Verfasst von ictk am 16.10.2015 - 06:10

Die auf Online-Backup für KMUs spezialisierte US-Firma Carbonite mit Sitz in Boston präsentiert mit "Carbonite Server Backup 5" erweiterte Disaster-Recovery-Funktionen und neue Produktvarianten. Die Produktreihe unterstützt laut Herstellerin ab sofort Image Backup und Bare Metal Recovery. Die neuen Funktionen sollen KMUs dabei unterstützen, Backup- und Recovery-Prozesse von Servern zu beschleunigen und Produktivitätsausfälle möglichst auszuschalten.

Verfasst von Fleischer/pte am 15.10.2015 - 23:16

Eine grosse Aufgabe der IT ist die Entwicklung von Speichersystemen, die den verschiedensten Anforderungen gerecht werden - von klassischen Unternehmensdaten bis hin zu virtuellen Maschinen verlangt jedes System nach eigenen Speichermöglichkeiten. Klassische Speichermedien wie Spinning Discs, Flash-Speicher und Solid-State-Drives (SSDs) können einzeln oder kombiniert eingesetzt werden und haben ein gemeinsames Ziel: Der Cloud zu dienen.

Verfasst von ictk am 09.10.2015 - 07:06

Die auf Flash-Speicher fokussierte Sandisk mit Sitz im kalifornischem Milpitas hat mit "Sandisk Industrial" eine neue eine Suite von intelligenten Nand-Flash-Lösungen für industrielle Anwendungen respektive das Internet of Things (IoT) lanciert.

Verfasst von ictk am 03.10.2015 - 07:23

Die auf Datennetze fokussierte Netgear mit Sitz im kalifornischen San José erweitert ihre Readynas-200-Serie an NAS-Geräten für Büroumgebungen und Privatanwender durch zwei Modelle, eines mit zwei und eines mit vier Einschüben. Ausgestattet mit einem "1,4 GHz Quad-Core ARM Cortex"-Prozessor unterstützten die Readynas 212 (RN212) und Readynas 214 (RN214) beispielsweise auch 1080p-HD-Video-Transcoding in Echtzeit und eignen sich damit speziell für das Speichern, Streamen, Transcoden und Sichern von Fotos und Videos.

Verfasst von ictk am 02.10.2015 - 06:12

Die auf Backup-Lösungen für virtualisierte Umgebungen fokussierte Altaro Software mit Hauptsitz in Raleigh in North Carolina hat eine neue Version von "Altaro VM Backup" angekündigt. Ursprünglich bekannt als Altaro Hyper-V-Backup kommt nun laut den Amerikanern die Unterstützung für VMware hinzu. Damit biete "Altaro VM Backup" jetzt alle Funktionen innerhalb derselben Applikation für die wichtigsten virtuellen Umgebungen am Markt an, betont das Unternehmen.