Storage

Verfasst von ictk am 08.01.2017 - 13:35

Die auf Festplattenlaufwerke und Speicherprodukte fokussierte Western Digital mit Sitz in Irvine im US-Bundesstaat Kalfornien hat im Rahmen der CES in Las Vegas mit neuen Black PCIe-Solid-State-Drives Geräte lanciert, die die vor Kurzem vorgestellten WD Blue und WD Green SATA-SSDs ergänzen sollen. Bei den neuen Lösungen handelt sich laut Western Digital um die ersten Client-PCIe-SSDs der Marke WD.

Verfasst von ictk am 04.01.2017 - 21:41

Die US-amerikanische Speicherspezialistin Kingston hat im Rahmen der CES (Consumer Electronics Show, 5. bis 8. Januar) in Las Vegas einen neuen Rekord-USB-Speicherstick präsentiert. Der sogenannte Datatraveler Ultimate GT kommt in zwei Versionen. Die kleinere Variante speichert 1 Terabyte Daten, die grössere 2 TB.

Verfasst von ictk am 04.01.2017 - 09:27

Die auf Netzwerklösungen für Filesharing und Virtualisierung spezialisierte taiwanesische Herstellerin Qnap (Quality Network Appliance Provider) hat ihr Enterprise-NAS-TS-831X-Modell mit zwei Neuerungen aufgerüstet. Neu arbeitet die Business-Variante demnach mit acht Festplatten-Einschüben mit einem 1,7-GHz-Quad-Core-Prozessor Alpine AL-314 von Annapurna Labs. Zuvor war das Gerät mit einem 1,4-GHz-Prozessor ausgestattet.

Verfasst von Hartmut Wiehr am 29.12.2016 - 00:12

Das japanische Unternehmen NEC ist zwar seit langem in Europa präsent, wird aber zumindest in der Welt der IT oft nur unter "ferner liefen" wahrgenommen. Es ist ein sehr grosser Technologie-Anbieter, wobei unter Technologie aber mehr als IT (Informationstechnologie) verstanden wird.

Verfasst von Alexander Rübensaal am 22.12.2016 - 10:10

Mit NVMe hebt Flash-Speicher ab. Während SSD hinter den rotierenden Schnittstellen SAS und SATA dem Herumkurven mit dem Flieger auf dem Boden entspricht. Wenigstens mit dem Jet und nicht länger mehr Propeller-getrieben wie HDDs.

Verfasst von ictk am 22.12.2016 - 09:57

Gemäss einer Mitteilung der Linux Foundation ist der US-IT-Riese Dell EMC dem Open-SDS-Projekt beigetreten, das auf die Integration von Software Defined Storage (SDS) unter besonderer Berücksichtigung offener Standards fokussiert ist.

Verfasst von Hartmut Wiehr am 08.12.2016 - 14:07

Data Protection gehört zu den wichtigen Grundprinzipien der IT, denn Datenverlust aufgrund physikalischer Defekte oder wegen Software-Problemen kann die Arbeit von Unternehmen beeinträchtigen oder gar zerstören. Mit Methoden wie RAID oder Mirroring versuchen die IT-Abteilungen deshalb gegenzusteuern, indem die Daten auf mehrere Festplatten verteilt werden, was in der Regel bei einem Ausfall von bis zu drei Platten zur Wiederherstellung der Datensets führen kann. Die Nachteile bestehen in dem Aufstocken der Plattenkapazität sowie auf der Performance-Seite.

Verfasst von Hartmut Wiehr am 29.11.2016 - 12:21

An Selbstbewusstsein fehlt es Dani Golan nicht. Wir besuchten den Gründer und CEO des Storage-Startups in seinem Büro im Norden von Israel, angesiedelt in einem der vielen Technologie-Zentren des Landes. Der ehemalige Kampfpilot der israelischen Armee gründete sein Unternehmen 2008, das seinen Hauptsitz inzwischen in Boston hat, und setzt nun nach dem Erfolg in den USA zum grossen Sprung in die europäischen und asiatischen Märkte an. Er sieht sich in der Masse der jungen Anbieter, die auf software-defined Storage (SDS) und Flash setzen, ganz vorne in der ersten Reihe.

Verfasst von Christoph Schnidrig am 29.11.2016 - 07:38

Der Boom von SaaS und Cloud-Plattformen ist eine Folge der digitalen Transformation. Damit geht auch eine erhöhte Nachfrage nach schnellen und zuverlässigen Speicherinfrastrukturen einher. Mit Flash steht eine starke Technologie dafür bereit.

Verfasst von ictk am 24.11.2016 - 07:07

Intel präsentierte kürzlich an der VMworld Barcelona nebst den eigenen Servern mit SATA/SAS SSD einen 8-Node vSAN Cluster mit All-NVMe Supermicro Servern (2HE, 24x NVMe). Insgesamt standen damit 320TB Daten- sowie 25TB Cache-Storage zur Verfügung – CPU-nah direkt über den PCIe-Bus angedockt.