Wirtschaft

Verfasst von Georg Pichler/pte am 20.12.2011 - 08:17

Der Computerriese IBM hat auch dieses Jahr wieder einen Blick in die Zukunft gewagt. Im Rahmen der "Next 5 in 5"-Reihe veröffentlicht das Unternehmen jährlich eine Aussicht darauf, welche technologischen Fortschritte den Alltag der nächsten fünf Jahre am deutlichsten prägen werden. Vorausgesagt wird etwa die Auflösung des Digidal Divides, fortschreitende Energie-Autarkie und die Erfindung des Gedankenlesens.

Verfasst von ictk am 20.12.2011 - 08:11

Die US-amerikanische Suchmaschinenkönigin Google will ins obere Tablet-PC-Segment einsteigen. Googles CEO (Chief Executive Officer) meinte gegenüber der italienischen Zeitung "Corriere Della Sera", dass sein Unternehmen ein qualitativ hochwertiges Tablet auf den Markt bringen wolle.

Verfasst von ictk am 19.12.2011 - 15:11

Auf Ende 2011 scheidet Daniel Brauchli auf eigenen Wunsch aus der Firma Nexus aus. Rolf Walser übernehme sämtliche Anteile seines Geschäftspartners an der auf die Internet-gestützte Suche von IT-Fachkräften ausgerichteten Firma mit Hauptsitz in Zürich, heisst es in einer Medienaussendung.

Verfasst von ictk am 19.12.2011 - 14:54

Den aus der Domain-Namen-Registrierung erzielten Überschuss muss Switch nicht an das schweizerische Bundesamtfür Kommunikation (Bakom) überweisen, wie von diesem gefordert. Dies entschied das Bundesverwaltungsgericht. Switch, die Registrierungsstelle für .ch- und .li-Domains, setzt sich dafür ein, dass die Halter vom Überschuss aus der Domain-Namen-Registrierung profitieren können.

Verfasst von ictk am 19.12.2011 - 12:03

Der Telekomkonzern Swisscom hat eigenen Angaben zufolge allein im letzten Quartal 2011 im Bereich der Maschine-zu-Maschine-(M2M-Kommunikation einen Anstieg der Nachfrage um rund zehn Prozent festgestellt. Der Konzern schätzt, dass in der Schweiz langfristig mehr als 100 Millionen Maschinen über das Mobilfunknetz miteinander verbunden sein werden. Um die Kommunikation zwischen Geräten stärker voranzutreiben, gründet Swisscom dafür eine eigenständige M2M-Abteilung.

Verfasst von ictk am 19.12.2011 - 11:28

Die meisten Kirchturm-, Schul- und Bahnhofsuhren sowie Ampelanlagen werden heute funkgesteuert synchronisiert. Dadurch verfügen sie jederzeit über genaue Zeitinformationen und stellen automatisch auf Sommer- bzw. auf Normalzeit um. Bis Ende Jahr stehen in der Schweiz noch zwei Funksignale zur Verfügung: Das Signal des Langwellensenders HBG in Prangins (VD) und das Signal des deutschen Zeitzeichensenders DCF77. Nun wird der Betrieb des Zeitzeichensenders HBG in Prangins (VD) auf Ende 2011 eingestellt.

Verfasst von Eckelsberger/pte am 19.12.2011 - 07:13

Der E-Book-Markt entwickelt sich für Verlage und E-Reader-Hersteller prächtig. Der Januar 2012 dürfte der bislang erfolgreichste Monat für die Branche werden. Amazon verkauft mittlerweile eine Million Kindle-Reader pro Woche. Auch sollen kommende Weihnachten 13 Millionen neue iPads verschenkt werden. Doch sowohl in den USA, als auch in Europa stehen nun ebendiese unter Verdacht, die Konsumenten zuviel bezahlen zu lassen.

Verfasst von ictk am 19.12.2011 - 07:05

In der Stadt München sind im Laufe dieses Jahres im Zuge des Linux-Projektes "LiMux" bereits 9.000 PCs auf Linux migriert worden. Das sind um 500 mehr, als man sich ursprünglich zum Ziel gesetzt hat, wie die Verantwortlichen des Projektes wissen lassen.

Verfasst von Markus Kessler/pte am 18.12.2011 - 10:30

EU-Kommissarin Neelie Kroes hat die neue Open-Data-Strategie der europäischen Union vorgestellt. In den öffentlich zugänglichen Datenbanken der Europäischen Union liegen enorme Mengen an Daten, die bisher nicht maschinenlesbar zugänglich waren. Durch ein neues Datenportal soll das jetzt geändert werden.

Verfasst von Markus Kessler/pte am 18.12.2011 - 07:12

Die chinesische Regierung hat eine Verschärfung der Kontrolle von sozialen Netzwerken angekündigt. Innerhalb von drei Monaten müssen sich alle Kunden von Services, die in Peking beheimatet sind, mit ihrem richtigen Namen registrieren lassen. In diese Kategorie fällt auch Weibo, das etwa 250 Millionen Nutzer hat.