IT-Security

Verfasst von Steiner/pte am 11.08.2017 - 07:55

Chinesische Sicherheitsforscher vom "Unicornteam" der Firma 360 Technology haben auf der Hacker-Konferenz "Black Hat USA 2017" in Las Vegas eine gravierende Sicherheitslücke in 4G-Netzwerken aufgedeckt. Bei einer Demonstration vor versammelten Branchenkollegen demonstrierten sie auch gleich eine "böse Attacke" mit der Bezeichnung "Ghost Telephonist". Diese nutzt das gefundene Leck, um die Handynummer eines Users zu kapern und auf diese Weise dessen gesamte Telefongespräche und SMS-Nachrichten auszuspionieren.

Verfasst von ictk am 09.08.2017 - 18:58

Im Jahre 2003 hat die US-Behörde National Institute of Standards and Technology (NIST) Empfehlungen für Passwörter herausgegeben, die schnell weltweit bei grossen und kleinen Firmen und Organisationen, auf Unis und bei Privatnutzern Standard wurden. Doch der Erfinder Bill Burr bereut nun seine Tipps - und auch die Behörde änderte nun die Empfehlungen.

Verfasst von Stefan Lerch am 08.08.2017 - 10:12

Wie verletzlich die IT-Systeme von Unternehmen sind, wird durch die sich häufenden Ereignisse immer wieder deutlich vor Augen geführt. Wo die grössten Cyberrisiken lauern und wie man am besten dagegen vorgeht, soll nachfolgend erläutert werden.

Verfasst von ictk am 08.08.2017 - 08:10

Die auf Cloud-Lösungen für die sichere digitale Zusammenarbeit fokussierte Brainloop erweitert ihr Authentifzierungsangebot um TOTP (Time-based One-Time Password/zeitbasierendes Einmalpasswort). TOTP wird als Alternative zur Zwei-Faktor-Authentifizierung mit SMS-TAN angesehen, die von etlichen Securtiy-Experten als nicht mehr ausreichend abhörsicher gilt.

Verfasst von ictk am 07.08.2017 - 12:15

Im Nachbarland Deutschland warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Verbraucher eindringlich vor immer mehr Hack-Angriffen auf Smartphones, Tablets und Laptops. Die Geräte seien oft nur unzureichend geschützt und "werden so zur leichten Beute für Cyberkriminelle", betont BSI-Präsident Arne Schönbohm.

Verfasst von ictk am 07.08.2017 - 05:52

Im Kampf gegen die Internetkriminalität fordert das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) härtere Strafen gegen Cyberverbrecher. Nach Ansicht von BKA-Präsident Holger Münch müsse bei der Bekämpfung illegaler Verkaufsplattformen im Darknet und krimineller Strukturen im Internet das Strafrecht entsprechend angepasst werden.

Verfasst von ictk am 04.08.2017 - 12:31

In den heutigen Morgenstunden ist in den Krankenhäusern der Region Kopenhagen das Internet zusammengebrochen. Laut einer Mitteilung des Betreibers Region Hovedstaden fiel das Netzwerk um 7.20 Uhr aus. Das habe dazu geführt, dass die elektronischen Patientenakten nicht mehr zugänglich gewesen seien. Das Log-in am Computer und das Telefonieren seien gleichfalls nicht mehr möglich gewesen.

Verfasst von ictk am 01.08.2017 - 11:13

Im Berliner Bahnhof Südkreuz wird ab heute testweise erkundet, ob mit Überwachungskameras und Computern Gesichter von Fahrgästen automatisch erkannt werden können. Das deutsche Innenministerium, die Deutsche Bahn und die Sicherheitskräfte versprechen sich von diesem Pilotprojekt neue Erkenntnisse zur Abwehr möglicher Terrorakte. Die eingesetzte IT-Technik soll es ermöglichen, Straftaten und Gefahren schon im Vorfeld zu erkennen und zu verhindern, heisst es.

Verfasst von ictk am 01.08.2017 - 07:06

Der US-amerikanische TV-Programm-Anbieter HBO mit Sitz in New York ist laut Medienberichten Opfer eines Cyberangriffs geworden. Dabei soll unter anderem auch das Skript einer Folge der TV-Serie "Game of Thrones" gestohlen worden sein. Es handle sich um eine Episode der siebten und aktuellen Staffel, die noch nicht veröffentlicht wurde. HBO bestätigte einen "Vorfall", gab aber keine Einzelheiten bekannt.

Verfasst von ictk am 29.07.2017 - 12:13

Mit dem Autovermieter Hertz ist in Frankreich erstmals ein Privatunternehmen wegen einer Datenpanne gebüsst worden. Hertz wurde dazu verdonnert, 40.000 Euro an die französische Staatskasse zu überweisen, weil Daten von über 35.000 Kunden offen über seine Webseite zugänglich waren.