IT-Security

Verfasst von ictk/afp am 26.04.2011 - 06:12
 pic

Der Iran ist nach Armeeangaben abermals zum Ziel einer Cyberattacke geworden. Der Computervirus namens Stars sei über offizielle Dokumente in mehrere Computernetzwerke eingeschleust worden, sagte der iranische Armeekommandeur Gholam Reza Jalali laut einem Bericht der iranischen Nachrichtenagentur Mehr.

Verfasst von ictk am 20.04.2011 - 08:14

Die Europäische Weltraumorganisation ESA ist Opfer eines Cyberangriffs geworden. Ein Unbekannter habe sich erfolgreich Zugriff auf mehrere Server verschafft, berichtete der britische IT-Dienst „The Register“.

Verfasst von ictk am 20.04.2011 - 07:48

Mit dem Data Traveler 4000 Managed (DT4000-M) kündigte Kingston einen Fips-zertifizierten USB-Speicherstick an, der speziell für den Einsatz in Unternehmen entwickelt worden ist und den jüngst angekündigten und managebaren Data Traveler Vault Privacy (DTVPM) ergänzen soll.

Verfasst von ictk am 18.04.2011 - 14:04

Seit gut vier Monaten sperrt Switch Schweizer Webseiten, wenn sie schädliche Software verbreiten und Computer von Internetnutzern beim Surfen mit Malware infizieren. Über 700 Schweizer Webseiten seien solcherart seit November 2010 von Malware gereinigt, teilt Switch mit.

Verfasst von ictk am 15.04.2011 - 07:05

Für die am 10. und 11. Oktober zum 8. Mal in Zürich stattfindende Kongressmesse Security-Zone ist der „Call for Speakers“ eröffnet worden. Die Veranstaltung geht erstmals im Convention Point der Börse Zürich über die Bühne.

Verfasst von ictk/kapi am 13.04.2011 - 15:50

Hewlett-Packard (HP) baut sein Portfolio für die Anwendungsmodernisierung um sieben neue Produkte und Services aus. Diese sollen Unternehmen und Verwaltungen dabei unterstüzen, Innovationen schnell auf den Markt zu bringen.

Verfasst von Thomas Pichler/pte am 13.04.2011 - 07:02

Knapp einen Monat, nachdem Microsoft in Zusammenarbeit mit US-Behörden das Botnetz Rustock lahmgelegt hat, mach sich das noch immer positiv bemerkbar. Das globale Spam-Volumen ist den Statistiken des E-Mail-Sicherheitsanbieter Eleven mit dem Rustock-Aus um 60 Prozent eingebrochen.

Verfasst von ictk am 08.04.2011 - 12:13
 pic

Der kommende Dienstag, der 12. April, ist wieder ein Patchday. Microsoft will damit rekordverdächtige 64 Schwachstellen in seinen Produkten beseitigen. Neun Lücken stuft der Softwarekonzern als "kritisch" ein.

Die Lücken finden sich u.a. in Windows, Office und dem Internet Explorer. Weiterführende Informationen finden sich im "Microsoft Security Bulletin Advance Notification for April 2011".

Verfasst von ictk am 08.04.2011 - 09:26

Obwohl die Zahl der „Remote Worker“ und „Mobile Worker“ kontinuierlich steigt, weisen die Sicherheitskonzepte der Unternehmen erhebliche Lücken auf. Das hat die Netzwerkerin Sonicwall im Rahmen der Studie „Sicherheit und Remote Access – ein Status Quo und zukünftige Entwicklungen“ festgestellt.

Verfasst von ictk am 04.04.2011 - 16:29

Nutzer von Amazons neuem Cloud-Musikdienst können wegen mangelhafter Passwort-Sicherheit nach Einschätzung von Experten leichter Opfer von Phishing-Attacken werden.