Digitale Schweiz

Verfasst von ictk am 13.02.2017 - 15:01

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) wollen den Einsatz fahrerloser Züge prüfen. Dies sei eines von vielen Projekten im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung, betonte SBB-Chef Andreas Meyer heute im Rahmen einer Medienkonferenz in Zürich. Mit effizienter Bahntechnik will er die Kapazität des Netzes um 30 Prozent erhöhen.

Verfasst von ictk am 13.02.2017 - 09:45

Die schweizerische Wettbewerbskommission (Weko) will den Zusammenschluss von Ticketcorner und der Starticket AG (nachfolgend Starticket) vertieft unter die Lupe nehmen. Es bestünden Anhaltspunkte, dass der Zusammenschluss eine marktbeherrschende Stellung begründen oder verstärken könnte. Die beiden Firmen verkaufen jährlich Millionen von Tickets für Kultur- und Sportveranstaltungen, viele davon online.

Verfasst von ictk am 13.02.2017 - 09:29

Das schweizerische Bundesamt für Kommunikation (Bakom) nimmt den heutigen Unesco-Weltradiotag zum Anlass, den Startschuss zur DAB+-Promotionskampagne "Radio zieht um" abzufeuern. Der Werbefeldzug soll während zwei Jahren und in vier Sprachen die Radiohörer auf die Vorteile von DAB+ aufmerksam machen, wie das Bakom verlauten lässt.

Verfasst von ictk am 10.02.2017 - 14:35

Die Post räumt ihren Kunden ab sofort die Möglichkeit ein, Pakete selber zu steuern, während diese noch unterwegs sind. Die Steuerung erfolgt online im Kundencenter auf der Website der Post. Dort sind eintreffende Pakete ersichtlich, und die Empfänger können selber wählen, wann, wo und wie sie die Sendung erhalten möchten.

Verfasst von Jonas Berkmann am 10.02.2017 - 14:23

Die Cloud stelltt auch 2017 für viele Unternehmen noch ein Mysterium dar. Der Cloud-Architekt Andreas Siegrist der IT-Dienstleisterin GIA Informatik findet GIA Informatik beleuchtet im folgenden Interview die aktuellen Trends dieser moderne Art des Auslagerns von Computerfunktionen.

Verfasst von ictk am 10.02.2017 - 11:05

Die auf Projektmanagement-Software ausgerichtete Inloox mit Zentrale in München hat einen eigenen Standort in der Schweiz eröffnet. Von Stans aus will das Unternehmen gemäss Mitteilung seine hiesigen Kunden künftig direkter und schneller betreuen. Die Leitung des helvetischen Standortes übernimmt Peter Ottiger als Inloox Country-Manager Schweiz.

Verfasst von ictk am 10.02.2017 - 07:59

Der Schweizer Cloud-Anbieterin Safe Swiss Cloud mit Schwerpunkt Finanzindustrie partnert im Bereich von Enterprise-Cloud-Lösungen künftig strategisch mit HIAG Data, einem Tochterunternehmen der börsennotierten HIAG Immobilien Holding mit Sitz in Basel. Für ihre Privacy-, Cyber-Security-, Telekommunikations- und Performance-Lösungen erhalte die Cloud-Spezialistin dadurch Zugang zum privaten Netzwerk der HIAG Data, die wiederum eine 100 Prozent sichere, schnelle Datenspeicherung in der Schweiz verspricht.

Verfasst von ictk am 09.02.2017 - 15:47

Die Zürcher Softwareschmiede Ergon, die unter anderem die Security-Lösung Airlock entwickelt, konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr den Umsatz gleich um 21 Prozent von 43,7 auf 53 Prozent steigern. Auch 25 neue Stellen wurden gemäss Mitteilung geschaffen, was einem Mehr von 12 Prozent gegenüber 2015 entspricht.

Verfasst von ictk am 09.02.2017 - 08:12

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 meldet der Also-Konzern mit Holding-Sitz im innerschweizerischen Emmen eine Gewinnsteigerung vor Steuern (EBT) um 25.4 Prozent auf 113.9 Millionen Euro. "Dem Also-Team ist es zum sechsten Mal in Folge gelungen, ein Rekordergebnis zu erzielen", kommentiert Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding.

Verfasst von ictk am 08.02.2017 - 16:05

In der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) sind 82 Prozent der CIOs der Meinung, dass die Digitalisierung die Geschäftsmodelle ihrer Branche verändert. Als Antwort darauf stellen die CIOs in erster Linie Mitarbeiter mit dem entsprechenden Knowhow ein (82,7 Prozent) und engagieren Beratungsunternehmen (66,0 Prozent). Vor tiefgreifenden organisatorischen Veränderungen wie dem Aufbau einer Innovationsabteilung, der Abflachung der Hierarchie und dem Austausch von Führungskräften schrecken die meisten aber zurück.