Digitale Schweiz

Verfasst von ictk am 25.04.2017 - 13:12

Bislang war die Egnacher Suchmaschinen-Spezialistin Hulbee durch die Searchengine www.swisscows.ch bekannt, einer Google Alternative fürs Web. Nun erweitert das Unternehmen, das auch im Bereich Datensicherheit tätig ist, die Suche nicht nur für das Web, sondern für die Dokumentensuche im Unternehmen.

Verfasst von ictk am 25.04.2017 - 09:19

Die in Bern domizilierte Glaux Soft hat mit Evidence ACM (Adaptive Case Management) eine Webanwendung vorgestellt, mit der Fachspezialisten ihre Arbeit strukturieren, nachvollziehbar machen und schnell erledigen könnten. Der Case fungiere dabei als Daten-Container: Alle Informationen zu einem Case würden an einem Ort gesammelt, so Glaux. So durchbreche ACM die bestehenden Abläufe über verschiedenste Daten-Silos hinweg.

Verfasst von ictk am 25.04.2017 - 07:03

Die Migros-Online-Händlerin LeShop baut ihre Abhol-Logistik um. Die Drive-In-Abholzentren in Studen und Staufen, bei denen Kunden ihre online gekauften Waren abholen konnten, ohne aus dem Auto zu steigen, werden geschlossen. Ab Ende April kann man dafür an den mittlerweile auf 80 angewachsenen Pickmup-Standorten die Waren in Empfang nehmen.

Verfasst von ictk am 24.04.2017 - 16:06

Das International Institute of Management in Technology (IIMT) der Universität Fribourg hat eine Kooperationsvertrag mit INNOArchitects unterzeichnet. In Anbetracht der fortschreitenden Digitalisierung sollen im Rahmen dieser Partnerschaft gemeinsam massgeschneiderte Weiterbildungsprogramme im Bereich Innovation und Intrapreneurship realisiert werden, heisst es in einer Aussendung dazu.

Verfasst von ictk am 24.04.2017 - 10:22

Swisscom und die private Wirtschaftshochschule IMD, die seit zwei Jahren zusammenarbeiten, haben heute eine weiterführende Studie zum Thema Smart City veröffentlicht. Die Studie beinhaltet mit "Piano" auch ein neues Analyseinstrument, das die Stadtverantwortliche bei der Bewertung und Selektion von Smart City-Projekten unterstützen soll.

Verfasst von ictk am 23.04.2017 - 13:33

Die IPG-Gruppe mit Zentrale in Winterthur ist von der auf Access Management und Single Sign-on im Gesundheitsdienst fokussierten US-Softwareherstellerin Imprivata mit dem Partner Award 2016 ausgezeichnet worden. Die entsprechende Expertise habe die IPG-Gruppe im letzten Jahr durch zahlreiche entsprechende Projekte im D-AC-H-Raum bewiesen, heisst es.

Verfasst von ictk am 23.04.2017 - 09:51

HIAG Data, Tochter der Basler Immobilienfirma HIAG und Anbieterin von Infrastruktur als Service (Infrastructure-as-a-Service, IAAS), der eine intelligente IT-Infrastrukturplattform für IT-Dienstleister zur Verfügung stellt, seit kurzem ein Cloudian-HyperStore-Cluster mit zwei Petabyte in zwei Rechenzentren als Hybrid-Cloud-Speicherlösung ein.

Verfasst von ictk am 21.04.2017 - 13:13

Die auf digitale IT-Services ausgerichtete Atos hat eine exklusive Vertriebspartnerschaft mit der Schweizer Datastore unterzeichnet. Im Rahmen der Zusammenarbeit werde Datastore ab Mai das "Bullion"-Serverportfolio von Atos ins eigene Sortiment aufnehmen. Die Logistik und der Vertrieb sollen dabei komplett von Datastore übernommen werden, heisst es. Bei Schulungen, Neukundenakquise und Marketingaktivitäten wollen die Unternehmen jedoch künftig eng zusammenarbeiten.

Verfasst von ictk am 21.04.2017 - 12:05

Die auf Bankensoftware fokussierte Temenos befindet sich weiterhin auf gutem Kurs. Nachdem der Konzern mit Hauptsitz in Genf bereits mit der Jahresbilanz für das vergangene Geschäftsjahr die Prognosen des Marktes übertraf, knüpft knüpft das Unternehmen im ersten Quartal 2017 nahtlos an diese Entwicklung an und legt bei Umsatz und Gewinn deutlich zu.

Verfasst von ictk am 21.04.2017 - 11:46

Die Schweizer Online-Bank Swissquote hat ein spezielles Dashboard für Anleger vorgestellt, mit dem die Auswirkungen der französischen Präsidentschaftswahl auf die Finanzmärkte antizipiert werden können. Kernstück des Boards ist mit dem Social Media Opinion Index ein Meinungsbarometer, das in Zusammenarbeit mit dem Social Media-Labor der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) entwickelt wurde.